Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Spielplatzbau beschlossen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Spielplatzbau beschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.10.2017
Diese Wiese nahe der Bebauung am Weidenweg in Neustadt wird in den nächsten Wochen zum Spielplatz. Quelle: Alexander Beckmann
Neustadt

Die Stadt Neustadt bekommt einen neuen Spielplatz. Anfang der Woche stimmten die Stadtverordneten mehrheitlich der Errichtung einer solchen Anlage am Rande des neuen Eigenheimgebietes Wiesenstraße/Klosterwald zu. Das hatte eine Elterninitiative angesichts der steigenden Kinderzahlen in den Wohngebieten rund um den Neustädter Sportplatz schon seit längerem angeregt.

Neustadt und Neuendorf teilen sich 5000 Euro

Mitte Juli erhielt das Amt Neustadt nun einen Zuwendungsbescheid des Landes über 5000 Euro zur Errichtung von zwei Spielplätzen. Der eine soll in Neuendorf entstehen, der andere eben in der Stadt Neustadt. Sie will 3400 Euro für das Vorhaben zuschießen. Im dortigen Wohngebiet „Zentrumsrand“, von wo die Anfrage ursprünglich kam, ist allerdings kein geeigneter Platz, so dass man sich für eine Stelle am Südrand des Sportplatzes (Weidenweg) entschied. Der Bau müsste bald beginnen, da die Fördermittel bis Mitte Dezember abgerufen werden sollen.

Kleine Zweifel am Vorhaben gab es unter den Stadtverordneten aber doch, beispielsweise ob der Standort nicht zu abgelegen sei. Dazu wurde allerdings auf den Bebauungsplan des Wohngebietes verwiesen, der eben diese Fläche für den Zweck von Anfang an vorsah. Befürchtungen hinsichtlich der Folgekosten wurden mit dem Hinweis auf den Rechtsanspruch auf Spielplätze beantwortet.

Weitere Grundstücke für Eigenheime geplant

Die Stadtverordneten gaben an jenem Abend übrigens noch grünes Licht für weitere Eigenheime. Sie beschlossen die Ergänzung des Wohngebietes Vogelsang um 1,3 Hektar, was Raum für bis zu zehn Baugrundstücke böte. Es handelt sich um kommunale Flächen. Die Stadt muss also auch die Kosten von rund 25 000 Euro für die Änderung des Bebauungsplanes übernehmen.

Von Alexander Beckmann

Das 13. Tourismusforum Prignitz widmete sich am Dienstag in Wusterhausen Fragen der Attraktivität. Es ging darum, Gäste zu mehr als einem Besuch der Region zu bewegen und sie länger zu halten. Schwerpunkte der Diskussion waren der Fahrradtourismus, der Brandenburgtag 2018 in Wittenberge und die Landesgartenschau 2019 in Wittstock.

11.10.2017

Für den Newsletter kann man sich zwar schon anmelden, aber regelmäßig Neues wird erst ab 2018 herausgeschickt. Rosenfreund Rainer Kröger wies am Dienstagabend auf diese Schwachstelle hin, die in Kürze auch auf der Webseite kommuniziert werden soll.

11.10.2017

Schon zum 7. Mal startet das Wittstocker Kino „Astoria“ in eine Filmwoche. Die Karibikinsel Kuba steht vom 17. bis 22. Oktober im Mittelpunkt. Neben Spielfilmen werden Dokumentationen und Reiseberichte gezeigt. Höhepunkt ist erstmals ein Kulturtag, bei dem die kubanische Botschaft im Wittstocker Rathaus auch Livemusik präsentiert.

14.10.2017