Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Sponsoring-Verträge abgeschlossen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Sponsoring-Verträge abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 27.10.2017
Christoph Neumann, Bereichsleiter der VR-Bank (Mitte), mit Vertretern der Vereine bei der Vertragsunterzeichnung. Quelle: Björn Wagener
Wittstock

Mit jährlich insgesamt 2500 Euro fördert die Volks- und Raiffeisenbank Prignitz fünf Vereine aus Wittstock und Heiligengrabe. Bedacht werden der Chor des Gymnasiums Wittstock; die Jugendfeuerwehren in Wittstock und Heiligengrabe; der Verein BSV Schwarz-Weiß Zaatzke und die Bläservereinigung Ruppin der Kreismusikschule Ostprignitz-Ruppin mit unterschiedlich hohen Beträgen. Am Freitag unterzeichneten Vertreter der genannten Vereine und Einrichtungen sowie Christoph Neumann, Bereichsleiter der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz, die entsprechenden Sponsoren­verträge.

„Wir wollen damit vor allem die Jugendarbeit in Wittstock und Heiligengrabe unterstützen“, sagt er. Die Bank habe in jüngerer Vergangenheit ein sehr gutes Wachstum erreichen und rund 1000 Kunden hinzugewinnen können. Angesichts dieser positiven Entwicklung „wollten wir der Region etwas zurückgeben", sagt Christoph Neumann. Insgesamt gebe die Bank jährlich rund 100 000 Euro für Spenden und Sponsoring aus. Im Bereich Wittstock und Heiligengrabe sei dieses Engagement allerdings bisher noch vergleichsweise zurückhaltend gewesen. Das solle sich mit den nun vereinbarten Zahlungen ändern.

Das Geld wird zunächst fünf Jahre lang gezahlt. Danach solle neu verhandelt und gegebenenfalls nachjustiert werden, so Neumann. Er stellte zudem in Aussicht, dass sich die Bank auch darüber hinaus bei besonderen Projekten zusätzlich finanziell engagieren wolle.

Jörg-Michael Bake von der Bläservereinigung Ruppin kündigte an, das Geld für den Kauf von Instrumenten für Jugendliche und zur musikalischen Nachwuchsförderung verwenden zu wollen. Die Jugendfeuerwehr in Wittstock und den Ortsteilen benötige zum Beispiel neue Helme, Handschuhe und Uniformen für den Nachwuchs, sagte die Stadtjugendfeuerwehrwartin Jennifer Dürkoop aus Wittstock. Noreen Passow vom Chor des Gymnasiums kündigte an, dass das Geld in die Anschaffung neuer Blusen für die rund 70 Sängerinen und Sänger fließen soll. Der BSV Schwarz-Weiß Zaatzke habe noch kein konkretes Projekt im Visier, jedoch falle immer etwas an, das finanziert werden muss, sagte der Jugendleiter Christian Mahnke, der gemeinsam mit dem Schatzmeister Robert Drobniecki zur Vertragsunterzeichnung in die Bank gekommen war.

Die Vertreter der Vereine dankten Christoph Neumann für die Unterstützung der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz.

Von Björn Wagener

Die nächsten jungen Energieexperten sind zum Workshop in Flecken Zechlin eingetroffen. Organisiert wird dieser vom Projekt „green peers“, das unter anderem vom Bundesumweltministerium gefördert wird. Die zwölf Schüler aus Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern gehen Fragen zu Umwelt und Energie nach.

30.10.2017

Mehr als 74 Euro pro Jahr wird ein durchschnittlicher Haushalt in den Ortsteilen 2018 bei den Stromkosten sparen, wenn er Energie von den Stadtwerken bezieht. In Neuruppin und in Alt Ruppin beläuft sich die jährliche Ersparnis auf 14 Euro. Dass die Kosten sinken, liegt daran, dass die Stadtwerke weniger für die Netznutzung berappen müssen.

30.10.2017

Für den Halloweenumzug am Montagabend in Wittstock sind die kleinen Besucher des Ferienprogramms in der Bibliothek bestens ausgestattet. Am Freitag bastelten sie Teelichthalter in Kürbisform, Hängegespenster und Süßigkeitentüten aus Papier. Auch die zweite Ferienwoche soll wieder kreativ werden.

27.10.2017