Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Sprengung in Molchow
Lokales Ostprignitz-Ruppin Sprengung in Molchow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 15.09.2017
Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Molchow

Am Montag früh wird im Uferbereich der Molchowbrücke zwischen 8 und 9 Uhr unter Wasser eine Handgranate gesprengt. Der Kanal zwischen Molchowsee und Tetzensee ist deshalb in dieser Zeit für den Bootsverkehr kurzzeitig gesperrt. Passanten sollten in dieser Zeit den Uferbereich meiden. Eine Evakuierung von Anwohnern ist nicht nötig, teilt Heiko Rähse von der Stadt Neuruppin mit. An der Molchowbrücke räumen Taucher seit August Weltkriegsmunition aus dem Wasser, damit dort eine neue Brücke gebaut werden kann (die MAZ berichtete).

Von Christian Schmettow

Vor zwei Jahren startete das Wittstocker Projekt „Platt in der Pflege“ als Brandenburger Pilotprojekt. Nun zieht das Vorhaben weitere Kreise. Am KMG-Klinikum in Pritzwalk lernen 20 Betreuer aus erster Hand, wie Plattdeutsch den Pflegealltag mit den Senioren erleichtern kann. Zukünftig soll der Gesundheits- und Pflegebereich im ganzen Land davon profitieren.

18.09.2017

Schon seit 2003 ist Doris Lorenz aus Ackerfelde im Ortbeirat in Tetschendorf aktiv. Nach dem Rücktritt von Lothar Winter übernahm sie im November 2016 das Amt der Ortsvorsteherin. Mit klaren Visionen möchte die 60-Jährige ihr Amt ausfüllen – und die Menschen zusammenbringen.

15.09.2017

Beim nächsten Betriebsausflug von MAZ und REG geht es buchstäblich um die Wurst. Exklusiv für MAZ-Abonnenten ist die Führung durch die Produktionsräume der Fleischerei Dülfer in Neuruppin. Dort wird jeden Tag eine Tonne Fleisch aus der Region zu Fleisch- und Wurstwaren verarbeitet.

18.09.2017
Anzeige