Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Spurensicherung in den Akten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Spurensicherung in den Akten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 19.02.2018
Margitta Schirge wird Ortschronistin Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Papenbruch

Margitta Schirge wird Ortschronistin in Papenbruch. Nachdem Marcel Wildebrandt dieses Thema auf die Sitzung des Ortsbeirats im November vergangenen Jahres gesetzt hatte, kam Bewegung in die Angelegenheit. Margitta Schirge erklärt sich bereit, dieses Ehrenamt zu übernehmen.

„Ich habe sie einfach darum gebeten“, sagte Ortsbeirat Angelika Hohendorf am Montag. „Wir fangen hier bei der Stunde Null an“, berichtete Ortsvorsteher Marcel Wildebrandt in der Ortsbeiratssitzung. Denn Papenbruch kann bisher keine Ortschronik nachweisen.

Doch das ist tief gestapelt, denn es liegen umfangreiche Dokumente aus der Geschichte vor. „Das Kirchenarchiv reicht bis in das Jahr 1600 zurück“, sagte Margitta Schirge.

Gut erhaltenes Kirchenarchiv ab 1600

„Das Kirchenarchiv blieb all die Jahre erhalten und wurde auch im Krieg nicht geplündert“, ergänzte Pfarrer Berthold Schirge. Margitta Schirge setzt sich seit Anfang der 1990er Jahre mit der Kirchengeschichte im Dorf auseinander und veröffentlicht immer wieder Geschichtliches in den Gemeindebriefen der Kirchengemeinde.

„Heimat ist ein Begriff und man kann damit Verbundenheit vermitteln. Gleichzeitig möchte ich mit den Einwohnern ins Gespräch kommen. Ich sehe in der Arbeit als Ortschronistin zugleich eine Herausforderung“, sagte Margitta Schirge.

„Es gibt einen Unterschied zu den Ortschronisten in den anderen Dörfern“, berichtete Marcel Wildebrandt. In der schriftlichen Vereinbarung ist verankert, dass der Ortsbeirat in Papenbruch bei dieser Arbeit mitwirkt.

Die Gemeinde Heiligengrabe stützt sich bisher auf Ortschronisten in drei Dörfern: Irene Lampe in Maulbeerwalde, Heike Schneider in Herzsprung und Werner Goldmann in Grabow arbeiten ehrenamtlich.

Elf Ortsteile stehen noch ohne Ortschronisten da. Margitta Schirge wird am 13. März in der Sitzung der Gemeindevertreter in Heiligengrabe in das Ehrenamt berufen.

Von Christamaria Ruch

Die Gefahr ist noch nicht gebannt: Obwohl in Ostprignitz-Ruppin bereits 140 Bienenvölker weger der Amerikanischen Faulbrut getötet wurden, bleibt der Sperrkreis im Großraum Rheinsberg mindestens bis zum Frühjahr bestehen. Damit dürfen 160 Völker nicht auf Wanderschaft gehen. Sie müssen erst noch untersucht werden.

19.02.2018

Die Reihe der Betrugsversuche mit dem so genannten Enkeltrick setzt sich fort. Die Polizei meldete am Dienstag drei neue Fälle aus Alt Ruppin und Neuruppin. Den betroffenen Senioren entstand zum Glück kein Schaden – auch dank einer Angehörigen.

13.02.2018

Ein Betrunkener hat sich Montagabend im betreuten Wohnen in Neuruppin in der Etage geirrt. Der 61-Jährige landete bei der falschen Frau. Die 76-Jährige rief vor Schreck die Polizei.

13.02.2018
Anzeige