Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Stadt prüft, ob sie Straße sofort repariert
Lokales Ostprignitz-Ruppin Stadt prüft, ob sie Straße sofort repariert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.04.2017
Die Straße zwischen Braunsberg und Binenwalde ist marode. Komplett saniert wird sie dennoch nicht – immerhin könnte sie jetzt repariert werden. Quelle: Celina Aniol
Anzeige
Braunsberg

Die Zechower, Schwanower und Braunsberger kommen derzeit ohnehin nicht ohne Umwege zur Landesstraße 16. Denn in Binenwalde verlegen die Neuruppiner Stadtwerke im Moment einen Regenwasserkanal – und die Durchfahrt ist dort gesperrt. Deshalb wäre es doch nur folgerichtig, dass sich Rheinsberg genau zu diesem Zeitpunkt dranhängt und seinen Teil der Ortsverbindung zwischen Braunsberg und Binenwalde repariert, regte Frank-Rudi Schwochow in der Rheinsberger Stadtverordnetenversammlung an. „Das Teilstück ist in einem erbärmlichen Zustand“, so der Fraktionschef von BVB/Freie Wähler/FDP.

„Ich werde es prüfen lassen“, versprach CDU-Bürgermeister Jan-Pieter Rau. Es müsse dabei aber klar sein, dass es sich bei den Arbeiten um keinen grundhaften Ausbau, sondern lediglich um ein Beseitigen der gröbsten Mängel handeln kann. Denn auf die Rundumkur der Binenwalder Straße habe die Stadt in diesem Jahr erneut verzichtet, weil immer noch kein Geldgeber für das 390 000 Euro teure Projekt in Sicht ist und die Kommune ohne Unterstützung die Sanierung nicht in Angriff nehmen will (die MAZ berichtete). Das Geld für die aktuellen Reparaturen soll stattdessen aus dem Etat für die Instandhaltung aller Rheinsberger Straßen kommen, in dem in diesem Jahr 150 000 Euro bereitstehen.

Von Celina Aniol

Eine Tagespflege mit zwölf Plätzen in Blumenthal steht ab 2. Mai für zwölf Senioren bereit. Mit diesem Angebot schließen der örtliche Bauunternehmer Stefan Geyer und der mobile Pflegedienst Schwester Gabi aus Blandikow eine Versorgungslücke auf dem flachen Land. Diese Tagespflege ist das erste Angebot dieser Art in der Gemeinde Heiligengrabe.

29.04.2017

Der Entwicklungsgesellschaft Temnitz (EGT) stellt erstmals auf der Hannover-Messe vor. Noch bis Freitag versucht die EGT Interessenten für noch freie Flächen im Gewerbegebiet Temnitzpark zu finden.

29.04.2017

Am Sonnabend dreht sich in Neuruppin alles ums Radfahren. Beim 5. Fahrradtag können die Besucher vom Schulplatz aus zu einer von fünf geführten Radtouren durchs Ruppiner Land starten, es gibt eine Fahrradsafari zu Rad durch Neuruppin und ein umfangreiches Rahmenprogramm. Der von der MAZ präsentierte Tag steht im Zeichen der Mukoviszidose-Hilfe.

29.04.2017
Anzeige