Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Stadtverordnete besuchen Kita
Lokales Ostprignitz-Ruppin Stadtverordnete besuchen Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 16.03.2018
Spielzeit in der Kita „Waldzwerge“ in Dorf Zechlin. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Dorf Zechlin

Noch immer ist unklar, ob die marode Elektrik in der Kita „Waldzwerge“ in Dorf Zechlin mit Fördergeld modernisiert werden kann. Die Mitglieder des Hauptausschusses hatten am Montagabend keine Einigkeit darüber erzielen können, ob der für die Modernisierung benötigte Eigenanteil aufgebracht werden soll. Einen entsprechenden Beschluss müssen die Stadtverordneten jetzt am 26. März fassen. „Dann muss auch ein Beschluss her“, sagte Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow. „Bis Ende März müssen wir dem Fördermittelgeber erklärt haben, ob wir das Geld wollen oder nicht.“

Am kommenden Donnerstag wollen sich die Stadtverordneten bei einem Vor-Ort-Termin über den Zustand des Hauses und seiner Elektrik informieren. Die Abgeordneten sind ohnehin im benachbarten Gemeindezentrum, um in einer Sondersitzung über das Rathausdebakel zu beraten. Während einer Pause soll es einen Rundgang durch die Kita geben.

Alisch fordert Gesamtkonzept

SPD-Fraktionschef Sven Alisch hatte am Montag erneut abgelehnt, nur die Elektrik der Kita zu modernisieren. Er forderte stattdessen ein Konzept zu Gesamtsanierung oder Neubau der Kita. Das hatte Schwochow ausgeschlossen. „So kurzfristig kriegen wir das nicht hin“, sagte er. „Ein Neubau wird 2018 nicht passieren und 2019 wahrscheinlich auch nicht.“

Im vergangenen Jahr waren Mängel an der Elektrik aufgefallen. Von einer Sanierung der Anlage wäre die Regionalküche, die ebenfalls in dem Gebäude untergebracht ist und drei Schulen und vier Kitas versorgt, zunächst nicht betroffen.

Von Frauke Herweg

Die Rheinsberger CDU fordert, dass Feuerwehrleute kostenlos parken dürfen. Im Hauptausschuss entbrannte darüber ein Streit.

16.03.2018

Nicht mal einen Meter tief dürfte der Blesendorfer Teich im vergangenen Sommer gewesen sein. Seit Jahren leidet das Gewässer an unerklärlichem Wasserverlust, weshalb auch die beliebten Schwimmschuh-meisterschaften beim Dorffest in der Vergangenheit ausfallen mussten. Dieses Jahr sollen sie wieder stattfinden – der aktuelle Pegelstand gibt Hoffnung dazu.

16.03.2018

Anwohner der Straße der Jugend in Kyritz beklagen sich über wachsende Müllhalden im Bereich um das seit Monaten leerstehende Einkaufszentrum „Prignitz-Center“. Ein guter Teil des dort lagernden Unrates ist offenbar jüngeren Datums.

16.03.2018
Anzeige