Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
„Stella maris“ beim Kuttersingen dabei

Kyritz „Stella maris“ beim Kuttersingen dabei

Der Shantychor „Stella maris“ aus Kyritz nahm am Kuttersingen in Warnemünde teil. Die Sänger und Instrumentalisten boten dort einen temperamentvollen Auftritt. Viele Zuschauer warteten förmlich auf den Chor aus der Knatterstadt, der offensichtlich auch schon im Norden einen herausragenden Ruf genießt.

Voriger Artikel
Neues Ortszentrum um die Kirche
Nächster Artikel
Kammeroper gibt Konzert für die Kirche

„Stella maris“ bot einen temperamentvollen Auftritt.

Quelle: Renate Zunke

Kyritz. Für viel Stimmung sorgte am Sonnabend der Shantychor „Stella maris“ am Alten Strom in Warnemünde. Dort fand das traditionelle Kuttersingen statt. Acht weitere musikalische Gruppen waren auf Einladung des einheimischen Shantychores „Warnemünder Jungs“ dabei. Dazu gehörten zum Beispiel die Shantychöre „De Windjammers“ und „Frische Brise“ aus Niedersachsen, der Shantychor aus Lägerdorf in Schleswig-Holstein, der Shantychor aus Gerwisch in Sachsen-Anhalt, „Die Nordschwalben“ aus Rostock. Das maritime Programm, das den ganzen Sonnabend viele Zuschauer vor dem „musikalischen“ Kutter verweilen ließ, wurde ebenfalls bereichert durch den Auftritt der Warnemünder Trachtengruppe.

Stimmgewaltige Männer aus der Hansestadt Kyritz

„Stella maris“, in diesem Jahr zum dritten Mal beim Warnemünder Kuttersingen dabei, hat nicht nur hier inzwischen einen guten Namen. Schon vor dem Auftritt am Nachmittag wurden die Sänger, zu erkennen an ihrer Chorkleidung, immer wieder von Fans angesprochen.

Die temperamentvolle musikalische Darbietung der stimmgewaltigen Männer aus der Hansestadt Kyritz, unter Leitung von Hartmut Paschen, zog dann in gewohnter Weise das Publikum in Scharen an. Begeistert waren die Zuhörer vom gekonnten Einsatz von Akkordeon, Trompete, Saxofon, Schlagzeug und Gitarre als Begleitung des Chores. Dazu kam der erfrischende Sologesang von Franz Focke, Jürgen Sonntag, Hartmut Schreiber und Hartmut Paschen. Zu der Mischung von Instrumentalisten und Sängern gehörte als Highlight der Auftritt des Dudelsackspielers „Mister Schumaker“ aus Wusterhausen. Viel Beifall und Rufe nach Zugabe waren der Lohn für die tolle Aufführung.

Von Renate Zunke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg