Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Störenfried besucht Polizeiwache
Lokales Ostprignitz-Ruppin Störenfried besucht Polizeiwache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 18.02.2018
Ein betrunkener 22-Jähriger schrie auf der Polizeiwache in Neuruppin herum. Quelle: dpa
Neuruppin

Etwas anzeigen wollte er nicht, vielmehr wollte der Betrunkene sich nur mit den Polizisten unterhalten: Ein 22-Jähriger stattete am Sonntag gegen 4 Uhr der Polizeiwache in Neuruppin einen Besuch ab. Der junge Mann sei dabei nach Angaben der Polizei aber schnell aggressiv geworden und habe herumgeschrien.

Der mehrfachen Aufforderung der Polizisten, die Wache zu verlassen, kam der Störenfried nicht nach. Der Mann weigerte sich, zu gehen und störte weiter hartnäckig den Dienstbetrieb. Auch einem Platzverweis folgte er nicht, so dass die Beamten ihn in Gewahrsam nahmen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,54 Promille.

Beamte stellen Betäubungsmittel sicher

Im Zusammenhang mit der Ingewahrsamnahme durchsuchten Polizisten den 22-Jährigen. Dabei entdeckten sie geringe Mengen Betäubungsmittel und stellten diese sicher.

Im Laufe des Vormittags wurde der Mann am Sonntag dann wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Er hatte sich bis dahin beruhigt.

Von MAZonline

Eigentlich war das Geld, das die Stadtwerke Pritzwalk dem Hotel „Röbler Thor“ zukommen lassen hatten, für die Elektrotankstelle des Hotel gedacht. Hotelinhaberin Bianka Salzwedel hatte jedoch andere Pläne mit den 500 Euro. Sie sollten für einen guten Zweck verwendet werden.

22.02.2018

Erneut ist in Neuruppin eine Fontane-Figur gestohlen worden. Die Statue verschwand von einem Grundstück an der Lindenallee. Erst im Dezember war eine Fontane-Figur vom Friedhof geklaut worden.

21.02.2018

Einen Radweg nach Neustadt fordern Einwohner von Dreetz. 1760 Unterschriften sind für das Begehren gesammelt und an den Dreetzer Bürgermeister Bernd Schindler überreicht worden.

22.02.2018