Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Straßenfest als Publikumsmagnet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Straßenfest als Publikumsmagnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 06.07.2016
Die Band „Six“ spielte auf dem Marktplatz. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

„Aber geiler ist es hier“ sangen die Rockmusiker der Band „Six“ aus Jüterbog in der Nacht zum Sonnabend auf dem Wittstocker Marktplatz. Eine große Menschenmenge feierte mit ihnen ausgelassen ins Wochenende. Bis weit nach Mitternacht herrschte beste Partystimmung. Es war der Ausklang eines Festes, das die Wittstocker jedes Jahr buchstäblich vom Hocker reißt. Denn es zieht unzählige Gäste an. In diesem Jahr begann der Trubel am Freitag sogar schon etwas früher als sonst.

Kita-Kinder im Wettstreit

Bereits am Nachmittag gab es einen Wettbewerb für Kita-Kinder. Dabei stellten sie sich vor verschiedenen Geschäften spielerischen Herausforderungen – einem Schlängellauf, einem Eierlauf und einem Torwandschießen. Dabei gewannen die Kinder aus der Kita Dossespatzen und verwiesen die Kinder aus der Waldring-Kita auf den zweiten Platz. Das teilte Detlef Beuß vom Organisationsteam des Festes am Sonnabend mit. Die Kinder beider Einrichtungen können sich über eine Prämie freuen. Geschätzte 700 Euro seien laut Detlef Beuß über Tombola-Lose zusammengekommen, die den Kindereinrichtungen zugehen werden. Wie der Gesamtbetrag aufgeteilt wird, müsse noch festgelegt werden.

Stadtkern voller Menschen

Für die Erwachsenen ging es dann am Abend rund. Der Stadtkern war voller Menschen – man traf sich zum Bummeln, Quatschen, Bekanntetreffen – und natürlich zum Einkaufen. Viele Geschäftsinhaber hielten die Türen für die Kunden bis spät in den Abend geöffnet und lockten mitunter mit satten Rabatten. Es gab auch eine Modenschau in der Königstraße. Das Feuerwerk am späteren Abend war ein weiterer Höhepunkt, aber noch längst nicht das Ende. Denn das Finale des Festes läuteten erst die Jungs von „Six“ ein, die bis kurz vor 2 Uhr noch für Stimmung sorgten.

Detlef Beuß ist zufrieden mit dem Fest. „Es hat alles gut geklappt. Auch das Wetter spielte mit.“

Von Björn Wagener

Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann überreichte am Sonnabend den symbolischen Schlüssel für das frisch sanierte Freyensteiner Schloss an Ortsvorsteher Manfred Engel – mit den besten Wünschen.

06.07.2016

Auf farbenfrohe Bilder und witzige Ideen stoßen Besucher des Wegemuseums in Wusterhausen seit Freitag. Das hat jedoch einen nicht unbedingt lustigen Hintergrund: Mittels Kunst näherten sich Flüchtlingskinder und Einheimische an. Eine Aktion also, wie sie manchem Erwachsenen nicht schaden dürfte. Tatsächlich witzig wurde es etwas später beim Sommertheater.

06.07.2016

Kamen einst aus dem gesamten Bundesgebiet über 300 Gäste in die Dosse-Halle nach Wusterhausen, füllen dort heute noch nicht mal 40 Besucher den Stadtsaal: Die noch lebenden Bewohner aus dem früheren, heute polnischen Kreis Schwerin an der Warthe halten ihre Erinnerungen an die alte Heimat, aus der man sie vertrieb, dennoch weiterhin gemeinsam wach.

06.07.2016
Anzeige