Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Straßenlampen: Reparatur in Aussicht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Straßenlampen: Reparatur in Aussicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:47 09.03.2018
Die Schäden durch den Sturm vom 5. Oktober 2017 sind bis heute nicht komplett behoben. In Babe bleiben seitdem die Straßenlampen dunkel. Quelle: André Reichel
Anzeige
Babe

Der Neustädter Ortsteil Babe könnte vielleicht in absehbarer Zeit doch wieder eine Straßenbeleuchtung bekommen. Nur an der Landesstraße gibt es momentan etwas Licht. Die Laternen im Dorf rechts und links davon blieben seit dem schweren Sturm vom Oktober dunkel. Unklar war bisher, was dagegen unternommen werden soll.

Denn die Anlage hat bereits Jahrzehnte hinter sich. Damit stellte sich die Frage, ob eine Reparatur der zerstörten Freileitungen überhaupt noch lohnt oder ob ein Ersatz nicht günstiger wäre. Im Gespräch waren vier solarbetriebene Lampen. Damit ließe sich der Aufwand für eine Verkabelung sparen. Kostenpunkt: rund 4000 Euro.

Im Ort gab es allerdings Zweifel, ob solche Lampen an den teils baumbestandenen Wegen wirklich funktionieren würden. Außerdem wollte Ortsvorsteher Jan Malo prüfen, ob sich die alte Anlage nicht doch kostengünstiger reparieren lässt. Dafür liegt inzwischen mindestens ein Angebot eines Unternehmens vor. Es beläuft sich auf 2700 Euro.

Die Neustädter Stadtverordneten waren sich bei ihrer Sitzung am Montag einig, solch ein Angebot zu nutzen – falls nicht noch ein günstigeres eingeht.

Von Alexander Beckmann

Die Elektrik in der Kita „Waldzwerge“ in Dorf Zechlin muss dringend modernisiert werden. Doch die Stadt Rheinsberg muss sich beeilen. Die Frist für Fördermittel läuft Ende März ab.

09.03.2018

Der Rheinsberger Sozialausschuss konnte mal wieder nicht tagen – zu wenige Abgeordnete waren erschienen. Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow und der Ausschuss-Vorsitzende Hans-Georg Rieger sind verärgert. Konsequenzen sind aber schwierig.

09.03.2018

Ein betrunkener Mann lag am Montagabend schlafend in einem Straßengraben unweit von Breddin (Amt Neustadt). Neben dem 60-Jährigen lag ein Fahrrad. Der Mann war deutlich unterkühlt. Während der Fahrt ins Krankenhaus bedrohte der Betrunkene die Sanitäter.

06.03.2018
Anzeige