Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Streit mit Reizgas vor der Tankstelle
Lokales Ostprignitz-Ruppin Streit mit Reizgas vor der Tankstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 14.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin: Streit unter Männern eskaliert,


Ein Streit mit Schreckschusswaffe und Reizgas ist der Polizei in der Nacht zum Sonnabend vom Gelände der Tankstelle an der Heinrich-Rau-Straße in Neuruppin gemeldet worden. Fünf Männer waren dort mit dem Auto vorgefahren, ausgestiegen und aneinandergeraten. Einer der Beteiligten sprühte einem anderen Reizgas ins Gesicht. Der Mann kam ins Krankenhaus. In dem Auto, das einem 18-Jährigen gehört, fanden Beamte ein Tütchen Cannabis und Utensilien zum Drogenkonsum. Die Schreckschusswaffe tauchte später bei einer anderen Kontrolle auf. Zwei Männer wurden gestoppt, als sie mit dem Auto über den Radweg Richtung Wustrau fuhren. Einer der beiden hatte die Waffe bei sich und räumte ein, an dem Streit vor der Tankstelle beteiligt gewesen zu sein.

Gottberg: Auto überschlägt sich, Fahrer unverletzt

Auf glatter Straße zwischen Paalzow und Gottberg hat ein 49-jähriger Peugeot-Fahrer am Montag gegen 6.30 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto geriet ins Schleudern, kam von der Straße ab und überschlug sich. Der Fahrer blieb laut Polizei unverletzt. Geschätzter Sachschaden: rund 2000 Euro.

Neuruppin: Unfall nach Sekundenschlaf

Offenbar aufgrund eines Sekundenschlafes ist ein 34-Jähriger in der Nacht zum Sonntag auf der B 167 zwischen Autobahn und Neuruppin mit seinem Lkw gegen ein Geländer geprallt. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: rund 5000 Euro. Der Lkw wurde abgeschleppt.

Wittstock: Hakenkreuz auf Kofferraumklappe geritzt

Bisher unbekannte Täter ritzten am 12.12.15 im Zeitraum von 10 bis 13 Uhr mit einem spitzen Gegenstand ein etwa zehn mal zwölf Zentimeter großes Hakenkreuz in die Kofferraumklappe eines in der Kirchgasse abgestellten Pkw. Das Dezernat Staatsschutz führt die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Wittstock: Rollerfahrer war zu schnell

Ein 23-jähriger Roller-Fahrer wurde in der Meyenburger Chaussee in Wittstock Montagmorgen mit mehr als 50 km/h gemessen. Laut Zulassung hätte der Roller maximal 25 km/h schnell sein dürfen. Es besteht der Verdacht, dass jemand die Drosselung am Fahrzeug entfernt hat.

Blandikow: Am Kreisel aufgefahren

Eine 45-Jährige fuhr Montagfrüh bei Glätte mit ihren Wagen von Dahlhausen in Richtung Blandikow am Kreisel in der Blandikower Dorfstraße auf ein Auto auf. Schaden: zirka 1000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Fretzdorf: Graffiti am Dorfplatz

Unbekannte besprühten zwischen Freitag und Sonntag am Dorfplatz in Fretzdorf mehrere Gebäudeteile und Container mit Graffiti. Sie benutzten rosafarbenes Markierungsspray. Der entstandene Schaden beträgt 500 Euro.

Wittstock: Drei Schreiben an einem Auto zerkratzt

Gleich drei Fensterscheiben eines Pkw wurden in der Wittstocker Kettenstraße in der Nacht zu Sonntag zerkratzt. Schaden: 500 Euro.

Grabow: Gegen Reh gefahren

Eine 42-Jährige fuhr am Montag um 6 Uhr mit ihrem VW auf der Straße von Grabow nach Blandikow, als vor einer Kurve kurz vor Blandikow ein Reh über die Straße sprang. Beim Zusammenstoß mit dem Tier entstand ein Schaden von 500 Euro. Der Pkw blieb weiterhin fahrbereit.

Schweinrich: 1000 Euro Schaden nach Wildunfall

Sonntag um 16.55 Uhr fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Opel auf der Landesstraße 15 zwischen Schweinrich und Wittstock gegen ein Reh. Schaden: 1000 Euro. Das Tier verstarb noch an der Unfallstelle.

Von MAZonline

Als ein wahrer Publikumsmagnet entpuppte sich am Sonntag der Weihnachtsmarkt im Arboretum „Lüttgen Dreetz“ unweit von Neustadt. 1800 Gäste besuchten das Fest, bei dem es Live-Musik und Tanz gab. Zu den Höhepunkten zählte der Auftritt der Friesacker „Fliedertänzer“.

17.12.2015
Ostprignitz-Ruppin Hohenofener soll Ehefrau angezündet haben - Alkohol machte Mann zum brutalen Gewalttäter

Am zweiten Verhandlungstag vor dem Landgericht Neuruppin gegen Torsten R. aus Hohenofen bei Neustadt standen seine Vorstrafen im Vordergrund. Wiederholt brachte ihn der Alkohol vor den Richter. Wegen gefährlicher Körperverletzung saß er bereits im Gefängnis. Am 31. März kam es dann offenbar zur Eskalation gegenüber seiner Ehefrau.

14.12.2015
Ostprignitz-Ruppin Schüler vor und hinter der Kamera - Premiere für Kyritzer Filme

Der Filmverband Brandenburg organisiert in Zusammenarbeit mit Schulen seit Jahren Workshops für junge Filmemacher. Was dabei in diesem Jahr an Kyritzer Schulen entstand, wird am Donnerstagabend in der Aula der Carl-Diercke-Schule der Öffentlichkeit vorgestellt.

17.12.2015
Anzeige