Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Streithähne mit Beil und Messer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Streithähne mit Beil und Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 25.09.2017
Quelle: Ana Opalic
Anzeige
Alt Ruppin

Ein 31-jähriger Mann und seine Bekannte feierten Sonntag um 20.20 Uhr auf der Breiten Straße in Alt Ruppin lautstark den Ausgang eines Fußballspiels. Dabei kamen sie an der Wohnung eines 27-Jährigen vorbei, der sich durch den Lärm belästigt fühlte und das aus dem Wohnungsfenster heraus kundtat.

Empfang mit Beil in der Hand

Er forderte den 31-Jährigen auf, zu ihm hochzukommen und dies zu klären. Dem kam der 31-Jährige auch nach und zückte wohl vorsorglich ein Messer. Der 27-Jährige empfing ihn bereits mit einem Beil in der Hand, welches er auch vorsorglich an sich genommen haben will. Beide standen sich gegenüber und schrien sich an.

Nachbarin trennt die Männer

Dies bemerkte eine Nachbarin, die in den Hausflur trat und die beiden alkoholisierten Männer trennte. Polizeibeamte nahmen eine Anzeige wegen Nötigung auf. Die Beamten fanden bei dem 27-Jährigen zwei Überraschungseier mit Betäubungsmittelanhaftungen. Diese wurden sichergestellt.

Von MAZonline

„Zwei und mehr Dimensionen“ so lautet der Titel der Schau, die bis Ende Oktober in der Galerie in der Friedrich-Engels-Straße zu sehen sein wird: mit Objekten der Berlinerin Ellinor Euler und Bildern des Inders Niteen Gupte. Die allerdings zur Vernissage noch nicht eingetroffen waren. Gupte beamte die Bilder ersatzweise erst einmal per PC an die Wand.

28.09.2017

Basdorf ist klein und beschaulich. Von 24 Einwohnern sind 23 wahlberechtigt, 18 davon nutzten die Briefwahl. Sechs Wahlhelfer für fünf Wähler – das sorgt bei Twitter für einigen Wirbel. Hier können Sie die Diskussionen und Reaktionen verfolgen.

25.09.2017

Blandine und Siegfried Blocksdorf liegt die Feldsteinkirche in Wulfersdorf am Herzen. Die 79-Jährige war 40 Jahre im Gemeindekirchenrat aktiv, ist nach wie vor Küsterin und öffnet Besuchern die Kirche. Der 78-Jährige mäht den Rasen rund um das Gotteshaus. Das Ehepaar erweist sich aber auch als Gastgeber, wenn Künstler ein Konzert im Ort geben.

28.09.2017
Anzeige