Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Strom wird deutlich teurer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Strom wird deutlich teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 30.10.2016
Der Ausbau der erneuerbaren Energien sorgt für steigende Umlagen und Netzentgelte. Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Angekündigt hatten es die Neuruppiner Stadtwerke schon vor einer Woche, jetzt ist es Gewissheit: Der Neuruppiner Energieversorger wird im kommenden Jahr einen höheren Strompreis von den Kunden verlangen. In der Fontanestadt selbst steigt der sogenannte Arbeitspreis ab 1. Januar für die meisten Kunden um 0,585 Cent je Kilowattstunde; betroffen sind etwa 5400 Haushalte. „Im Tarif Neuruppin fix entspricht das etwa 2,15 Prozent“, sagt Stadtwerke-Vertriebschef Guido Gerlach.

Deutlich teurer wird es für die Kunden in den meisten Ortsteilen. Sie müssen fast zehn Prozent mehr bezahlen – 2,68 Cent je Kilowattstunde.

Die Netzentgelte steigen zum Teil drastisch

Die Gründe für die Verteuerung sind überall dieselben, auch wenn sie sich sehr unterschiedlich auswirken. Vor allem sind die sogenannten Netzentgelte gestiegen. Das ist jenes Geld, das die Betreiber der großen Stromnetze dafür verlangen, dass die Stadtwerke Neuruppin ihre Energie dort hindurch zum Kunden leiten (die MAZ berichtete).

In der Stadt Neuruppin gehört das Netz den Stadtwerken selbst; ihre Kosten sind im vergangenen Jahr nur minimal angestiegen. In den Ortsteilen ist das Stromnetz jedoch Eigentum der Edis und sie verlangt künftig deutlich mehr für die Netznutzung. Das Entgelt dort steigt von 7,82 Cent je Kilowattstunde auf 9,88 Cent.

Der reine Strom macht nur noch einen Bruchteil des Preises aus

Deutlich erhöht hat sich auch die Umlage für erneuerbare Energien, die fester Bestandteil des Strompreises ist. Sie steigt um rund 0,53 Cent je Kilowattstunde. Umlagen, Steuern und Netzentgelte machen inzwischen rund drei Viertel des Strompreises aus; auf diesen Teil haben die Stadtwerke und andere Stromanbieter keinen Einfluss.

Ihnen bleibt nur das letzte Viertel, um den Preis zu beeinflussen. Die Neuruppiner Stadtwerke haben ihren Strom billiger eingekauft und sparen dadurch, dass sie viel selbst erzeugen. Einen Teil der höheren Umlagen konnten sie damit ausgleichen. Gerlach: „Aber wir konnten nicht die gesamte Erhöhung abfedern.“

Von Reyk Grunow

Der Prozess um einen tödlichen Verkehrsunfall in der Neuruppiner Heinrich-Rau-Straße wird vom Landgericht neu aufgerollt. Denn die Verteidigung hat Berufung eingelegt. Der Unfallverursacher, ein junger Autofahrer, war verbotenerweise verkehrt abgebogen und hatte dabei auch noch die Vorfahrt eines Motorradfahrers missachtet.

28.10.2016

Bis Ende 2018 sollen 97 Prozent der Haushalte in Ostprignitz-Ruppin schnellere Internetanschlüsse mit wenigstens 50 Megabit je Sekunde erhalten. Dazu will der Landkreis mit Hilfe von Zuschüssen von Bund und Land das Netz ausbauen lassen. Landrat Reinhardt (SPD) erhofft sich 18 Millionen, das sind 90 Prozent der erwarteten Gesamtkosten.

27.10.2016

Lustige Baby-Clips, Musikvideos oder Schminktipps – Die Onlineplattform Youtube bietet eine riesige Auswahl an Videoclips. Genau diese unendlichen Weiten durchstöberten die Teilnehmer des Computerclubs Login in der Wittstocker Bibliothek am Mittwoch. Und der Club hält noch weit mehr Angebote für kleine PC-Nutzer bereit.

30.10.2016
Anzeige