Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Sturm zerstört Neuruppiner Grundschuldach
Lokales Ostprignitz-Ruppin Sturm zerstört Neuruppiner Grundschuldach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 10.02.2016
In Neuruppin war eine Sturmböe so heftig, dass das Dach einer Grundschule abgedeckt wurde. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Eine Sturmböe hat in der Nacht zum Mittwoch das Dach einer Grundschule in Neuruppin abgedeckt. Bis auf Weiteres wird an der Wilhelm-Gentz-Schule der Unterricht ausfallen, sagte eine Lehrerin am Mittwoch auf Nachfrage. Betroffen sind 193 Schüler aus den Klassen 1 bis 6.

Zur Galerie
Große Teile vom Dach der der Wilhelm-Gentz-Schulein Neuruppin sind vom Sturm abgedeckt worden.

Der Sturm habe einen hohen Schaden am Dach angerichtet, sagte die Lehrerin. Das halbe Dach wurde abgedeckt, das Schulgelände ist abgesperrt. Teile des Dachs haben sich über den gesamten Schulhof verteilt.

Am Morgen habe man zunächst Eltern über den Dachschaden informiert und nach Ersatzunterkünften für die Schüler geschaut.

Für Kinder ist eine Unterbringung organisiert worden

Die Kinder können zunächst in einer benachbarten Kita unterkommen. Auch eine benachbarte Schule bietet einen Unterschlupf. Am Morgen gebe es eine Besprechung mit der Stadt, dann werde über das weitere Vorgehen gesprochen, sagte die Lehrerin.

Bemerkt hat den Schaden am Dach der Hausmeister. Er hat seine Wohnung auf dem Schulgelände. Er sei in der Nacht durch den Krach geweckt worden, sagte die Lehrerin. Verletzt worden sei glücklicherweise niemand. Die Feuerwehr hat das gesamte Schulgelände, das direkt an der Ortsdurchfahrt der B 167 in Neuruppin liegt, gesperrt. Die Feuerwehrleute war kurz vor 1 Uhr in der Nacht gerufen worden. Derzeit prüfen Handwerker auf dem Flachdach, wie groß der Schaden ist und wie schnell dieser behoben werden kann. Es ist aber unwahrscheinlich, dass die 193 Schüler bereits am Donnerstag wieder in ihrer Schule unterrichtet werden können. Im Neuruppiner Rathaus wird derzeit beraten, wie es an der Gentz-Schule weiter gehen soll. Die Stadt ist Träger der Schule.

Sturm trifft vor allem den Norden Brandenburgs

Das Sturmtief „Susanna“ sorgte vor allem im Norden Brandenburgs für einige umgestürzte Bäume. In Berlin registrierte die Feuerwehr lediglich ein paar umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam hatte für Dienstagabend und die Nacht Windböen vorausgesagt. Der Sturm soll am Mittwochvormittag wieder abflauen.

Von Andreas Vogel

Ostprignitz-Ruppin Kyritz lehnt Windkraftkriterien ab - Keine Unterstützung für Gumtower Ideen

Die Gumtower Vorschläge für ein gemeinsames Vorgehen in Sachen Windkraftnutzung stoßen in Kyritz bislang auf wenig Gegenliebe. Der Hauptausschuss lehnte die Idee ab. Zum Teil wollen die Kyritzer strengere Regeln, zum Teil hegen sie prinzipielle Bedenken.

13.02.2016

20 000 Euro hat die Stadt Kyritz in diesem Jahr im Haushalt für die Kulturförderung eingeplant. Am Dienstagabend im Hauptausschuss wurden die Förderbescheide an die einzelnen Projekte übergeben. Das Bandcamp von Uwes Musikschule bekommt mit 4100 Euro die größte Fördersumme.

10.02.2016
Ostprignitz-Ruppin Nachwuchsförderung bei der Feuerwehr - Kleine Leute, große Feuerwehrautos

Mädchen und Jungen, die zwischen sechs und neun Jahre alt sind und schon immer Feuerwehrmann oder -frau werden wollten, sind bei der neuen Kinderfeuerwehr in Wittstock genau richtig. Der Startschuss fiel am Montag. Weitere Treffen gibt es im zweiwöchigen Rhythmus.

12.02.2016
Anzeige