Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Sturzbetrunken auf und ab gefahren

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 21. September Sturzbetrunken auf und ab gefahren

Eine betrunkene 66 Jahre alte Frau ist am Mittwochmittag in Karwe mit ihrem Auto auf und ab gefahren. Zeugen, die dies beobachtet haben, informierten schließlich den Rettungsdienst, welcher wiederum die Polizei hinzuzog. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab 2,59 Promille. Im Fahrzeug wurden mehrere Flaschen Alkohol gefunden.

Voriger Artikel
Kinder laufen für ihre Schule
Nächster Artikel
Sperrung am Markt ist bald passé


Quelle: dpa

Karwe: Frau mit 2,59 Promille hinterm Steuer.  

Sturzbetrunken ist eine 66-jährige Frau am Mittwoch gegen Mittag mit einem Skoda auf der Langen Straße im Neuruppiner Ortsteil Karwe auf und ab gefahren. Mehrere Leute hatten das beobachtet und informierten schließlich den Rettungsdienst, weil die Frau mit dem Auto angehalten hatte und einen hilflosen Eindruck machte. Die Sanitäter zogen die Polizei hinzu, weil die Frau offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab 2,59 Promille. Darüber hinaus wurden im Fahrzeug mehrere Flaschen Alkohol gefunden, teilt die Polizei mit. Nach Rücksprache mit einer Richterin am Amtsgericht Neuruppin wurden der Frau Blutproben entnommen. Die Beamten konfiszierten den Führerschein der 66-Jährigen und übergaben sie an Angehörige.

Wittstock: Bierflasche geworfen und im Gesicht verletzt

Zu einer feierlichen Runde in einer Wohnung in der Papenbrucher Chaussee in Wittstock gesellte sich bereits am Montagabend ungefragt ein 29-jähriger Mann, der dann aber geduldet wurde. Kurz darauf bewarf er einen 56-jährigen Mann mit einer Bierflasche, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er traf den 56-Jährigen im Gesicht, wodurch dieser verletzt wurde. Ein Arzt wurde nicht konsultiert. Der 29-Jährige verließ anschließend die Wohnung des Geschädigten. Dieser erstattete am Dienstag eine Strafanzeige.

Werder: Motorraddieb flüchtet zu Fuß

Zu Fuß ist ein Motorraddieb am Dienstagabend vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Beamte wollten ihn gegen 22 Uhr auf der Straße zwischen Werder und Kränzlin nahe der Autobahnbrücke kontrollieren. Als der Mann die Polizisten sah, steuerte er das Motorrad in ein Gebüsch und lief davon. Die Beamten stellten das Gefährt sicher und besuchten den eingetragenen Halter. Der 57-jährige hatte das Motorrad mit steckendem Zündschlüssel gegen 17.30 Uhr auf seinem unverschlossenen Hof abgestellt.

Neuruppin: Radfahrer macht sich nach Unfall aus dem Staub

Eine 57-Jährige hat am Dienstag bei der Polizei in Neuruppin Strafanzeige wegen Unfallflucht erstattet. Sie war am Montag gegen 16 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Straße Zur Mesche aus Richtung Bahnhof West an der Kleingartenanlage „Abendfrieden“ unterwegs. Plötzlich kam ein Radfahrer von rechts aus einem Nebenweg zwischen den Gärten und bog nach links auf die Straße ab. Es kam zum Zusammenstoß; der Unbekannte flüchtete.

Wittstock: In Garage eingebrochen

Unbekannte stahlen aus einer Garage in der Maxim-Gorki-Straße in Wittstock eine Bohrmaschine der Marke Einhell sowie eine mehrere Meter lange Dachrinne und Motorradbekleidung. Der Sachschaden beträgt zirka 1350 Euro.

Heiligengrabe: Geldbörse gestohlen

Eine Geldbörse ist Dienstag in einer Gaststätte im Stiftgelände verschwunden. Sie lag auf dem Tresen und wurde von dort gestohlen. Schaden: 330 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Wittstock: BMW gegen Reh

Der 47-jährige BMW-Fahrer konnte Mittwochmorgen zwischen Wittstock und Scharfenberg dem Reh nicht mehr ausweichen. Beim Zusammenstoß mit dem Auto starb das Tier. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden.

Gantikow: Dachs läuft vors Auto

Mit einem Dachs ist Dienstag früh auf der Bundesstraße nahe Gantikow ein Auto kollidiert. An dem Hyundai entstand ein Schaden von rund 500 Euro, teilte die Polizei mit.

Breddin: Damenfahrrad gestohlen

Unbekannte stahlen aus dem Gemeinschaftskeller eines Wohnhauses an der Kyritzer Straße in Breddin ein weinrotes Damenfahrrad der Marke Hanseatic. Das 26 Zoll große Rad hatte laut Polizei einen Wert von etwa 250 Euro. Entdeckt wurde der Diebstahl am vergangenen Montag.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg