Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Sturzbetrunkener randaliert im Bus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Sturzbetrunkener randaliert im Bus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 23.07.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Walsleben: Sturzbetrunkener Schwede randaliert im Reisebus

Mit einem renitenten Passagier aus Schweden hatte es ein Busfahrer am Mittwochabend auf der A 24 zwischen Neuruppin und Herzsprung zu tun. Der Fahrgast war betrunken, hatte randaliert und im Bus geraucht. Weil der Mann nicht aussteigen wollte, stand der Bus nun auf einem Parkplatz und kam nicht weiter. Der Fahrer rief die Autobahnpolizei. Der Schwede pustete sich auf einen Promillewert von 2,66 Promille. Er musste zum Ausnüchtern auf die Wache.

Wuthenow: Reichkriegsflagge am Seeufer

Wasserschutzpolizisten haben am Mittwochvormittag auf einem Wassergrundstück in Wuthenow eine Reichskriegsflagge konfisziert. Sie hatten die Fahne vom Ruppiner See aus entdeckt. Wegen Störung des öffentlichen Friedens und der öffentlichen Ordnung stellten die Beamten die Flagge sicher.

Neuruppin: Ladendieb mit Lautsprechern erwischt

Beim Diebstahl von fünf Lautsprechern und einer SD-Speicherkarte ist ein 24-jähriger Mann aus Kamerun am Mittwochvormittag im Supermarkt des Einkaufszentrums Reiz in Neuruppin erwischt worden. Er hatte die Waren in seinen Rucksack gesteckt und war von einem Detektiv beobachtet worden. Der Mann verhielt sich unkooperativ und wurde deshalb vorläufig festgenommen.

Neuruppin: Diebe mit Durst

Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hermann-Matern-Straße in Neuruppin haben Unbekannte einen Kasten Mineralwasser gestohlen. Die Diebe knackten dazu ein Vorhängeschloss. Schaden: rund 25 Euro.

Fretzdorf: Lasterfahrer mit abgelaufenem Führerschein

Mit einem seit Januar ungültigen Führerschein ist ein Lkw-Fahrer am Mittwoch gegen Mittag auf der A 24 erwischt worden. Polizisten zogen den Mann am Autohof Fretzdorf aus dem Verkehr. Gegen den 43-Jährigen läuft nun eine Strafanzeige.

Gottberg: Pflug und Kärcher vom Hof gestohlen

Von einem Hof an der Dorfstraße in Gottberg haben Unbekannte vermutlich in der Nacht zum Mittwoch einen Pflug und einen Kärcher gestohlen. Der Schaden wird mit rund 3000 Euro angegeben.

Lindow: Briefkasten gesprengt

Im Vielitzer Weg in Lindow haben Unbekannte einen Briefkasten gesprengt. – vermutlich bereits am Dienstagabend und wahrscheinlich mit einem Böller. Der Sachschaden liegt bei etwa 50 Euro.

Wusterhausen: Alkoholisierter Radfahrer

Mit einem Alkoholpegel von 1,84 Promille und ohne Licht war ein 32-jähriger Radfahrer in der Nacht zum Donnerstag in der Seestraße in Wusterhausen unterwegs. Gegen 1 Uhr wurde er von Polizisten gestoppt und musste pusten, weil er lallte und schwankte.

Gottberg: Lkw-Fahrer beschädigt Telefonkabel

An der Dorftstraße in Gottberg hat ein Lkw-Fahrer mit seiner Ladung ein Telefonkabel beschädigt. Ein Zeuge meldete den Vorfall am Mittwochabend. Von dem Fahrer fehlte aber jede Spur. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Die Telekom muss die Leitung reparieren.

Von MAZonline

Neustadt (Dosse) hat mit Altlasten im Boden zu kämpfen. Beim Umbau der alten Mühle wurde Quecksilber und Arsen im Boden entdeckt. Arsen ist bereits ins Grundwasser gelangt. Es ist ein schleichendes Gift. Deshalb hat der Kreis Ostprignitz-Ruppin umgehend betroffene Anwohner informiert. Ab sofort gibt es ein Brunnen-Verbot.

23.07.2015

Drei Oberschulen hat Neuruppin bisher: zwei staatliche, eine in Trägerschaft der Evangelischen Kirche. Jetzt soll eine vierte hinzu kommen. Das Bildungsministerium in Potsdam hat gerade grünes Licht für die Eröffnung der neuen Montessori-Oberschule gegeben.

25.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Betreiber soll 4000 Euro Strafe zahlen oder ins Gefängnis gehen - Neuer Zoff um Party-Hangar in Neuruppin

Antenne Brandenburg will im August über den Party-Hangar in Neuruppin berichten – als Beispiel für eine ungewöhnliche Nutzung von einstigen Militärliegenschaften. Doch damit könnte es schon bald vorbei sein: Denn die Kreisverwaltung fordert von Betreiber Frank Hartmann ein Zwangsgeld von 4000 Euro.

25.07.2015
Anzeige