Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Supermarkt-Neubau wird eröffnet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Supermarkt-Neubau wird eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.09.2016
In der Berliner Straße entstanden ein Neubau und Kundenparkplätze. Quelle: Wolfgang Hörmann
Anzeige
Wusterhausen

Wusterhausen bekommt einen neuen Supermarkt und verliert einen alten. Am kommenden Dienstag, dem 13. September, um 11 Uhr soll in der Berliner Straße 47 der Netto-Neubau eröffnet werden.

Auf einer Verkaufsfläche von knapp 800 Quadratmetern will der zur Edeka-Gruppe gehörende Discounter dann ein Sortiment von rund 4000 Artikeln sowie eine sogenannte Backstation anbieten. Der Markt ersetzt den bisherigen in der Borchertstraße. Was aus diesem Gebäude wird, ist bislang noch unklar.

Der neue Markt steht auf dem Gelände eines ehemaligen Autohauses am südlichsten Zipfel der Stadt Wusterhausen direkt an der Bundesstraße 5. Der Abriss hatte im Januar begonnen, nachdem die Gemeindevertetung einen Bebauungsplan für die neue gewerbliche Nutzung aufgestellt hatte. Im März rückten dann die Bauleute an. Seitdem wurden auf dem knapp 4400 Quadratmeter großen Areal das eigentliche Marktgebäude mit einer Nutzfläche von 1111 Quadratmetern und 54 Kundenparkplätze errichtet.

Bauherr war nicht die Handelskette Netto selbst. Sie ist nur Mieter des Marktes. Er wurde im Auftrag des Unternehmens Ratisbona-Handelsimmobilien aus Regensburg errichtet, das sich auf die Konzeption, Entwicklung, Realisierung, Vermarktung und Verwaltung von Lebensmittelmärkten, Baumärkten und Fachmarktzentren für die verschiedensten Anbieter spezialisiert hat.

Unter dem Namen „Netto“ firmieren zwei konkurrierende Discounter in Deutschland. Edeka-Netto ist mit 4180 Filialen, fast 75 000 Mitarbeitern, wöchentlich mehr als 21 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von 12,4 Milliarden Euro ein Beispiel für die zunehmende Konzentration im Lebensmitteleinzelhandel. Die Kette betreibt seit Jahren auch Filialen in Neustadt und Kyritz.

Von Alexander Beckmann

Zum dritten Mal kamen gestern in Neustadt Kommunen, Amtsverwaltung, betroffene Anlieger und Experten zu einem Krisengespräch wegen der Biberschäden im Luch zwischen Sieversdorf und Zernitz-Lohm zusammen. Ein Lösung fand sich immer noch nicht. Alles hängt am Geld.

11.09.2016

Der 82-Jährige wurde bereits am 4. August auf dem Parkplatz und im Lidl-Markt in Wittstock von einem Trickbetrüger um 100 Euro erleichtert. Noch immer fehlt vom Unbekannten jede Spur. Zeugen könnten bei der Suche helfen.

08.09.2016

Nach einem Streit warf die 16-Jährige ihrem Bruder im Wittstocker Waldring das Handy an den Kopf. Der Rettungsdienst musste die Wunde versorgen. Es gab eine Anzeige.

08.09.2016
Anzeige