Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Tanz wie am Hof des Sonnenkönigs
Lokales Ostprignitz-Ruppin Tanz wie am Hof des Sonnenkönigs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.09.2016
Einmal Hoffräulein oder Edelmann sein: Zur 3. Tanznacht scheuten sich die Neuruppiner nicht, zierlich umeinander herumzutänzeln. Quelle: Regine Buddeke
Anzeige
Neuruppin

Mal festlich, mal zierlich, mal kokett oder schlicht mitreißend perlt die Musik aus den historischen Instrumenten der Lautten Compagney. Eines der besten Barockensembles Deutschlands – bekannt von etlichen Aequinox-Konzerten in Neuruppin – gibt sich die Ehre, als höfische Tanzkapelle den Neuruppinern aufzuspielen und ordentlich einzuheizen. Ins Schwitzen kommen muss bei Menuett, Pavane oder Schreittänzen zwar keiner – dennoch ist es etwas ungewohnt für die gut 150 Besucher der 3. Neuruppiner Tanznacht, bei den streng symmetrischen Drehungen und Schritten nicht den Überblick zu verlieren.

Jutta Voß (in rot) und ihre Reifrock-Ladys. Quelle: Regine Buddeke

Immerhin geht es mal nach links oder rechts, mal über Kreuz, mal im großen oder kleinen Kreis, mit übereinandergelegten Händen oder als Windmühle. „Stehen die Herren wieder außen?“, ruft Tanzmeisterin Jutta Voß, die mit ihren drei Hofdamen – alle vier stecken in bezaubernden Barockkleidern mit breit ausladendem Rock – bereits einen Vorgeschmack gegeben hat, was im Anschluss die Neuruppiner auf der Tanzfläche erwartet. Ja, es klappt ganz gut mit den Viererteams, unter die sich auch die Tänzerinnen der Jugendkunstschule mischen, die bei Gritt Maruschke schon einiges an historischen Tänzen studiert haben. Und die bei Jutta Voß und Wolfgang Katschner, dem „Hofkapellmeister“ der Lautten Compagney, noch einiges dazulernen können.

Zwischen den Tanzrunden schlagen die Musiker einen Bogen durch fünf Jahrhunderte: von der Renaissance über den Barock bis ins 20. Jahrhundert mit seinen Walzern der Wiener Kaffeehäuser. Schon das allein ist hörenswert, selbst für die, die sich so gar nicht auf die Tanzfläche trauen.

Mitglieder der Lautten Compagney sorgten für die passende Musik. Quelle: Regine Buddeke

Von Regine Buddeke

Dieser Motorradfahrer wurde gleich doppelt vom Pech verfolgt. Nicht nur, dass er am Bahnübergang Breddin einen Unfall hatte und verletzt ins Krankenhaus musste. Langfinger stahlen das beschädigte Motorrad.

26.09.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 26. September - Wittstock: Reifen zerstochen

Sonntag gegen Mittag stellte ein Opel-Halter zwei kaputte Reifen an seinem Fahrzeug fest, die offenbar zerstochen waren. Der Wagen war im Wittstocker Ortsteil Goldbeck geparkt. Auch ein dort abgestellter Mercedes wurde beschädigt, ein Reifen stand ohne Luft. Insgesamt entstand rund 500 Euro Sachschaden.

26.09.2016

Der Ortsvorsteher von Nackel, Albrecht Gottschalk, ist gleichzeitig Vereinsvorsitzender – und so etwas wie der „Präsident“ in der eigenen Fußballfamilie. Seine Ehefrau Hannelore lernte er über den Fußball kennen. Sie ist heute Mitglied im Vorstand von Blau-Weiß.

29.09.2016
Anzeige