Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Tanz wie am Hof des Sonnenkönigs

Neuruppin Tanz wie am Hof des Sonnenkönigs

Wie tanzte man am Hof des Sonnenkönigs? Bei der 3. Neuruppiner Tanznacht zum Herbst-Aequinox konnten sich die Neuruppiner selbst an Pavane, Menuett oder Schreittanz ausprobieren. Tanzmeisterin Jutta Voß erklärte die Schrittfolgen und Drehungen, Wolfgang Katschners Lautten Compagney lieferte den historischen Sound zum Vergnügen.

Voriger Artikel
Beschädigtes Motorrad noch am Unfallort geklaut
Nächster Artikel
Sinai fürs Laga-Gelände

Einmal Hoffräulein oder Edelmann sein: Zur 3. Tanznacht scheuten sich die Neuruppiner nicht, zierlich umeinander herumzutänzeln.

Quelle: Regine Buddeke

Neuruppin. Mal festlich, mal zierlich, mal kokett oder schlicht mitreißend perlt die Musik aus den historischen Instrumenten der Lautten Compagney. Eines der besten Barockensembles Deutschlands – bekannt von etlichen Aequinox-Konzerten in Neuruppin – gibt sich die Ehre, als höfische Tanzkapelle den Neuruppinern aufzuspielen und ordentlich einzuheizen. Ins Schwitzen kommen muss bei Menuett, Pavane oder Schreittänzen zwar keiner – dennoch ist es etwas ungewohnt für die gut 150 Besucher der 3. Neuruppiner Tanznacht, bei den streng symmetrischen Drehungen und Schritten nicht den Überblick zu verlieren.

Jutta Voß (in rot) und ihre Reifrock-Ladys

Jutta Voß (in rot) und ihre Reifrock-Ladys.

Quelle: Regine Buddeke

Immerhin geht es mal nach links oder rechts, mal über Kreuz, mal im großen oder kleinen Kreis, mit übereinandergelegten Händen oder als Windmühle. „Stehen die Herren wieder außen?“, ruft Tanzmeisterin Jutta Voß, die mit ihren drei Hofdamen – alle vier stecken in bezaubernden Barockkleidern mit breit ausladendem Rock – bereits einen Vorgeschmack gegeben hat, was im Anschluss die Neuruppiner auf der Tanzfläche erwartet. Ja, es klappt ganz gut mit den Viererteams, unter die sich auch die Tänzerinnen der Jugendkunstschule mischen, die bei Gritt Maruschke schon einiges an historischen Tänzen studiert haben. Und die bei Jutta Voß und Wolfgang Katschner, dem „Hofkapellmeister“ der Lautten Compagney, noch einiges dazulernen können.

Zwischen den Tanzrunden schlagen die Musiker einen Bogen durch fünf Jahrhunderte: von der Renaissance über den Barock bis ins 20. Jahrhundert mit seinen Walzern der Wiener Kaffeehäuser. Schon das allein ist hörenswert, selbst für die, die sich so gar nicht auf die Tanzfläche trauen.

Mitglieder der Lautten Compagney sorgten für die passende Musik

Mitglieder der Lautten Compagney sorgten für die passende Musik.

Quelle: Regine Buddeke

Von Regine Buddeke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg