Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Theaterstück „Mittendrin“ in Jabel aufgeführt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Theaterstück „Mittendrin“ in Jabel aufgeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.10.2016
Tanzeinlage zur Musik von Abba während des vergnüglichen Stückes „Mittendrin“. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Jabel

Liebe, Trennung, Wechseljahre und eine tote Mutter, die sich gern mal einmischt: „Mittendrin“ heißt das Theaterstück, das am Samstagabend im Sonntagscafé in Jabel präsentiert wurde und für viele Lacher im Publikum sorgte.

Buchstäblich mittendrin waren auch die vielen Besucher, die den turbulent-vergnüglichen Abend in lockerer Atmosphäre genossen. Denn das Sonntagscafé war voll besetzt – so voll, dass die Programmzettel nicht ausreichten und auch die Stühle knapp wurden.

„Ich hoffe, dass keiner mehr kommt“

„Ich hoffe, dass keiner mehr kommt“, sagte Johanna Schmittmann vom Theater Adebar aus Griffenhagen in der Prignitz, als sie die Gäste begrüßte und darauf hinwies, dass der Eintritt zwar frei sei, aber Spenden am Ausgang natürlich gern gesehen seien. Das Theater Adebar gibt es seit 2011.

„Mittendrin“ ist das vierte Stück, das die Laienschauspieler um Johanna Schmittmann eingeübt haben. Sie alle kommen aus Orten rund um Meyenburg und Putlitz. Geprobt wird in einer Scheune auf dem Grundstück von Johanna Schmittmann – und weil sich dort auch ein Storchennest befindet, war der Name für die Theatergruppe schnell gefunden. „Wir brauchen aber junges Blut“, sagt die Chefin. Wer also Spaß daran hat, die Gruppe zu verstärken, sei willkommen.

Von Björn Wagener

Die besten Sportler, Trainer und die beste Mannschaft der Stadt Wittstock stehen fest. Sie wurden am Sonnabend beim 12. Ball des Sports gewählt. Den Nachwuchspokal bekam ein Zwölfjähriger, der allen Gleichaltrigen davonläuft.

19.10.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 16. Oktober - Sattelzug kollidiert auf der A 24 mit einem Pkw

Ein Sattelzug ist am Sonntag gegen 7 Uhr auf der Autobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Kremmen und Fehrbellin mit einem VW zusammengestoßen. Der 26-jährige Autofahrer hatte zuvor den Lkw überholt und war dann laut Polizei ins Schleudern gekommen. Der VW drehte sich. Der Sattelzug kollidierte mit der Fahrerseite des Autos.

16.10.2016

Der 78-jährige Horst Paaschen lebt seit seiner Geburt auf dem elterlichen Hof. Seine zwei Jahre jüngere Frau Helga stammt aus dem Nachbardorf Liebenthal und fand vor mehr als einem halben Jahrhundert eine neue Heimat in Papenbruch. Bis heute halten sie das große Anwesen in Schuss, bringen die Ernte ein oder feiern Backofenfeste.

19.10.2016
Anzeige