Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Tierschutz feiert in Wusterhausen

Wieder Fest vor Dosse-Halle geplant Tierschutz feiert in Wusterhausen

Nach dem Erfolg der Premiere vom vergangenen Jahr soll es im Mai erneut ein Tierschutzfest in Wusterhausen geben. Viele Programmpunkte stehen schon fest. Für andere sucht der kleine Veranstalterverein aber noch Unterstützer.

Voriger Artikel
Kyritz: Winterpause auf der Insel endet
Nächster Artikel
Kyritzer legt sieben Brände – 5 Jahre Gefängnis

Das erste Fest im vergangenen Jahr war ein Erfolg.

Quelle: Sandra Bels

Wusterhausen. Größer und bunter soll es werden. Das steht für die Mitglieder des Tierschutzvereins Tapsi Gnadenhof Kolrep fest. Sie sind Veranstalter des 2. Wusterhausener Tierschutzfestes Anfang Mai.

Den Hut auf hat bei all dem wieder einmal Ilona Paschen in Wusterhausen. Sie war im vergangenen Jahr vom Tierschutzverein Ostprignitz-Ruppin zu den Kolrepern gewechselt und brachte die Veranstalterrolle für das Fest in Wusterhausen kurzerhand mit. Für den kleinen Verein mit seinen knapp 30 Mitgliedern bedeutet das eine echte Herausforderung.

Doch viele Mitstreiter der 2015er Premiere haben bereits wieder zugesagt. Ganz vorn mit dabei ist Günter Lenz, Hallenwart der Wusterhausener Dosse-Halle und DJ. Auf dem Platz vor der Halle soll das Fest auch wieder stattfinden. Mit dabei sein werden natürlich viele Tiere: Ponys zum Streicheln und Reiten, Alpakas und Esel. Die Neustädter Hundeschule Runge wird Übungen vorführen. Die Wusterhausener Kleintierzüchter lassen wie schon im vergangenen Jahr bereits ab 8 Uhr ihre Hähne um die Wette krähen und zeigen eine Auswahl ihrer anderen Tiere. Vom Schaustellerbetrieb Nachtigall aus Nackel kommt ein Kinderkarussell. Weiteren Spaß bietet die Hüpfburg der Wusterhausener Feuerwehr. „Dafür haben wir einen Sponsor gefunden“, freut sich IlonaPaschen. Beim Schützenverein kann man das Bogenschießen probieren. Die Kindertanzgruppe der Kita und der Grundschule stellt sich vor. Die Kita „Regenbogen“ veranstaltet auch einen Trödelmarkt. „Und nicht zu vergessen ist unser großer Kuchenbasar“, sagt Ilona Paschen vom Tierschutzverein. „Das ist ja unsere Haupteinnahmequelle.“

Die Einnahmen sollen der alltäglichen Tierschutzarbeit dienen: zur Finanzierung von Pflegestellen, von Tierarztrechnungen und Kastrationsaktionen für wildlebende Katzen. Auch auf Geldspenden hoffen man wieder, so Ilona Paschen. „Für jede Spende gibt’s ein Glas Sekt.“

Für diese zweite Auflage des Festes verspricht die Tierschützerin noch eine Besonderheit: „Das Highlight wird der Mobile Märchenpalast. Das hatte ich im Fernsehen gesehen und da hab ich gesagt: Das müssen wir haben.“ Ilona Paschen hat mit der fahrenden Puppenbühne zwei Vorstellungen abgesprochen. 80 Zuschauer haben in dem Truck Platz. Eine gewisse Unsicherheit bestehe aber noch. „Das Gastspiel kostet uns 580 Euro. Dafür brauchen wir noch Sponsoren. Das können wir alleine nicht stemmen.“ Ein Unterstützer habe sich schon gefunden. Weitere seien herzlich willkommen.

Das 2. Wusterhausener Tierschutzfest an der Dosse-Halle soll am 7. Mai um 10 Uhr beginnen (Hähnekrähen ab 8 Uhr) und bis in den Abend andauern. Der Eintritt ist frei.

Kontakt: Ilona Paschen,  033979/1 36 66.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg