Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Tolle Talente in Freyenstein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Tolle Talente in Freyenstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 05.11.2015
Bei der Talente-Show zeigten die Kinder, was sie können. Anja Koppermann begleitete den kleinen Chor auf der Gitarre. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Freyenstein

Als Josi los legte, hielt es die Besucher kaum noch auf den Stühlen. Das Mädchen präsentierte einen energiegeladenen Tanz, der am Sonntag in den Räumen der ehemaligen Bäuerlichen Handelsgenossenschaft (BHG) in Freyenstein für Begeisterung sorgte und sicher auch auf jedem Oktoberfest ein Hit gewesen wäre. Doch Josi Millies war nur ein Programmpunkt von insgesamt 19, die am Nachmittag vor einem großen Publikum präsentiert wurden. Vor allem Kinder zeigten, was sie können. So wie Larissa Koppermann und Malte Engel: Sie brachten jeweils Stücke am Klavier oder sangen – unter anderem „Rock Fever“ oder die Eurovisionsmelodie. Milo Kilian spielte Trompete. Ein Kinderchor sang „Wenn im Wald ein neuer Tag erwacht“. Es wurden auch Gedichte rezitiert.

Josi tanzte sich in die Herzen der Zuschauer. Quelle: Björn Wagener

Aber natürlich kamen bei der Talente-Show auch die Erwachsenen zum Zuge. So präsentierte Arnold Flau – als Solo-Act – ein lustiges Stück auf Plattdeutsch. Für Besucher, die sich mit der alten Sprache schwer taten, hatte Arnold Flau den Inhalt des Stückes zuvor auf Hochdeutsch erklärt. Doch den herzhaften Lachern war anzumerken, dass kaum jemand Schwierigkeiten gehabt haben dürfte, dem Ein-Mann-Stück zu folgen.

Beate und André Ehlers hauchten den Figuren Heinrich und Hubertine in einem Sketch Leben ein, der das Publikum Schlüpfriges vermuten ließ, am Ende aber doch zu einem gänzlich harmlosen Ende fand. Auch eine Taek­wondo- Vorführung stand auf dem Programm. Moderiert wurde die Show von Stefan ­Finke.

So erlebten die Besucher einen bunten und unterhaltsamen Nachmittag. Hätte Anja Koppermann zu Beginn nicht darauf hingewiesen, wäre es angesichts des abwechslungsreichen Programms womöglich gar nicht aufgefallen, dass die Vorbereitung auf die zweite Talente-Show in Freyenstein offenbar alles andere als einfach war. Denn etliche Teilnehmer, die zunächst auftreten sollten, hatten abgesagt – und das zum Teil sehr kurzfristig, erzählte sie. So musste das Programm also ständig den veränderten Gegebenheiten angepasst werden. Unter anderem hatte auch Pascal Hergaß, der bereits seit sieben Jahren Klavier spielt, keine Zeit, an der Show teilzunehmen. Allerdings stellte er zwei Eigenkompositionen zur Verfügung, die an dem Nachmittag aus der „Konserve“ kamen.

Zum Schmunzeln: Beate und André Ehlers brachten als „Heinrich und Hubertine“ einen Sketch. Quelle: Björn Wagener

Für die Besucher gab es Kaffee und Kuchen oder auch deftige Bratwurst. Die Kinder konnten sich draußen auf einer Hüpfburg austoben oder sich auch Strähnchen ins Haar machen lassen. Nach den Darbietungen wurden noch einige Dinge versteigert, zum Beispiel Ansichten aus Freyenstein, ein Elch aus Birkenholz oder auch Wein. Die Einnahmen aus diesem vergnüglichen Nachmittag kommen der Jugendfeuerwehr in Freyenstein zugute, teilte Anja Koppermann mit.

Viele Besucher verfolgten das unterhaltsame Geschehen am Sonntagnachmittag in Freyenstein. Quelle: Björn Wagener

Sie hatte gemeinsam mit Andrea Engel diese zweite Talente-Show organisiert, nachdem die erste vor einiger Zeit bereits für viel Freude gesorgt hatte. Ob es eine weitere Auflage geben wird, ließ Anja Koppermann am Sonntag noch offen: „Na, wir schauen mal“, sagte sie aber zuversichtlich.

Von Björn Wagener

Die drei Buchstaben FJW stehen für Freie Jugend Wittstock. Die Kinderpartei mit diesem Namen haben Josephin-Marie Seifert, Charleen Starke und eine weitere Klassenkameradin ins Leben gerufen. Die elfjährigen Mädchen der Wittstocker Diesterweg-Grundschule wollen sich dafür einsetzen, dass Spielplätze in ihrer Stadt sauberer werden.

05.11.2015
Ostprignitz-Ruppin Zu wenige Lehrgänge für Ostprignitz-Ruppin - Ausbildungsstau in Landesfeuerwehrschule

Seit Jahren schon gibt es immer wieder zu wenige Ausbildungsplätze an der Landesfeuerwehrschule in Eisenhüttenstadt, kritisiert der Kreisbrandmeister von Ostprignitz-Ruppin. Besonders bitter aus Sicht der Fehrbelliner Bürgermeisterin: Gerade für Lehrgänge in der Führungsetage ist das Angebot mau.

05.11.2015

Werden der Verteidigung im Drogenprozess gegen Frank G., einst führendes Mitglied der Neuruppiner XY-Bande, Akten der Anklage vorenthalten? Das vermutet Verteidiger Ronald Brandes. Grund: Das Auto seines Mandanten wurde mit einem Sender ausgerüstet. Doch das geht aus den Unterlagen nicht hervor. Auch fehlt der Beschluss eines Richters zur Überwachung.

05.11.2015
Anzeige