Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Tornow: Zettel schrecken Badegäste ab
Lokales Ostprignitz-Ruppin Tornow: Zettel schrecken Badegäste ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 25.07.2015
Baden oder meiden? Quelle: Schmettow
Anzeige
Tornow

Baden verboten? Da ist man eine Stunde lang nassgeschwitzt auf morastigen Waldwegen zum Tornowsee geradelt, um sich endlich ins kalte Wasser zu stürzen, und dann das: „Auf der Wiese am Tornowsee findet vom 19. bis 26. Juli ein Waldcamp für Kinder und Jugendliche statt“, steht auf mehreren Schildern vor der Badewiese. „Es wird gebeten, das Gelände in dieser Zeit zu meiden, um den Ablauf des Camps nicht zu stören.“ Unterschrift: Oberförsterei Alt Ruppin.

Die Badewiese ist ein Geheimtipp

Die Badewiese am Tornowsee ist ein Geheimtipp. Anders als beispielsweise auf der Halbinsel im Kalksee, kann man an der so genannten „Jägerbreite“ nicht mit dem Auto vorfahren. Zum nächsten Parkplatz ist es eine Viertelstunde Fußweg. Schon deshalb ist auf der Jägerbreite immer genug Platz für alle. Das sehen schließlich auch die Jugendcampbetreiber so und lassen die Badegäste nach kurzem Fragen auf die Wiese.

Die Schilder sind trotzdem nicht in Ordnung und „nicht von uns“, heißt es auf MAZ-Anfrage im Forstamt Alt Ruppin. Inzwischen seien die Zettel entfernt worden. Denn auch wenn das Camp genehmigt ist und die Betreiber dafür Miete zahlen – die landeseigene Wiese am Tornowsee zählt als Wald und der darf von jedermann betreten werden. Badegäste sollten sich also von Zetteln nicht abschrecken lassen. Denn die Jägerbreite am Tornowsee ist, wie auch das Forstamt feststellt, groß genug, dass sich dort niemand ins Gehege kommen muss.

Von Christian Schmettow

Ostprignitz-Ruppin Supermarkt in der Paulshorster Straße ausgebaut - Rheinsberger Edeka nach Brand wiedereröffnet

Im August 2013 war der Edeka-Markt von Orta und Dirk Brehme niedergebrannt. Nach einigem Hin und Her beschloss das Familienunternehmen, den Laden wiederaufzubauen und zu vergrößern. Am Mittwoch war es schließlich so weit – der Andrang war beachtlich.

22.07.2015

Zwei 14-jährige Jungen haben am Dienstag in Fehrbellin (Ostprignitz-Ruppin) an einem Badesee ein 14-jähriges Mädchen mit einem Luftgewehr beschossen. Das Mädchen ist leicht verletzt worden. Die Jungs hatten zunächst auf Spielplatz mit dem Gewehr auf verschiedene Gegenstände geschossen. Warum sie dann auf das Mädchen schossen ist unklar.

22.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 22. Juli - Autotank leer, Insassen voll

+++ Fehrbellin: Autotank leer, Insassen voll +++ Kyritz: Illegal Zigaretten verkauft +++ Rheinsberg: Jugendliche rauchten Cannabis +++ Wittstock: Kleingärtner bestohlen +++ Wittstock: Damenrad entwendet +++ Ganzer: Ertappte Diebe ließen sich nicht abhalten +++ Kyritz: 17-Jährige stürzte, Pkw fuhr davon +++ Kyritz: Radfahrer im Vollrausch +++ Neuruppin: Unfall auf A 24 +++

22.07.2015
Anzeige