Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Tourismus startet in die Saison

Wittstock Tourismus startet in die Saison

Darauf haben die Wittstocker und ihre Gäste lange gewartet. Mit Auftakt in die neue Saison öffnet die Touristinformation auch sonntags ihre Türen. Davon profitieren auch die Einrichtungen in Alt Daber, Freyenstein und an der Schwedenplattform. Damit bringt sich die Stadt weiter in Position mit Blick auf die Landesgartenschau 2019.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Gepflasterte Erinnerung

Katja Reichelt, Martin Bünning und Ninett Lapawczyk (v.l.) an der Touristinformation.

Quelle: Christamaria Ruch

Wittstock. Mit Katja Reichelt als neue Leiterin der Wittstocker Touristinformation zieht ein frischer Wind durch die Dossestadt. Denn zukünftig öffnet die Einrichtung am Walter-Schulz-Platz in der Saison auch sonntags ihre Türen. Auch die drei touristischen Außenstellen in Alt Daber, Freyenstein sowie die Aussichts- und Gedenkplattform am Scharfenberg sind sonntags geöffnet.

Die 33-jährige Katja Reichelt nahm ihre Arbeit als Leiterin der Touristinformation am 1. März auf. Sie stammt aus Wittstock und kehrte im letzten Sommer mit ihrer Familie in die Heimat zurück. Als internationale Reisetourismusassistentin sieht sie in Wittstock „eine kleine Tourismushochburg, die mit Geschichte und Kultur punktet und ein Riesenpotenzial hat.“ Dies sagte sie am Freitag bei einer Pressekonferenz in der Touristinformation. Am Sonnabend, 1. April, beginnt die neue Saison. In der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober stehen die drei Mitarbeiter in der Touristinformation dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr bereit sowie sonntags und feiertags von 13 bis 16 Uhr. „Das ist eine Idee mit Blick auf die Landesgartenschau 2019“, so Reichelt. „Das war ja immer wieder ein lang diskutiertes Thema mit den erweiterten Öffnungszeiten“, sagte Jürgen Paul, Vorsitzender vom Tourismusverein Wittstocker Land.

Freier Eintritt am 1. April

In Alt Daber und an der Schwedenplattform sind Besucher mittwochs bis sonntags von 13 bis 17 Uhr willkommene Gäste. Der Archäologische Park in Freyenstein ist dienstags bis samstags in der Zeit von 11 bis 17 Uhr offen sowie sonn- und feiertags von 13 bis 17 Uhr. Neben den vertrauten Gesichtern an den einzelnen Tourismuseinrichtungen wird ein neues Gesicht in Alt Daber erwartet. „Neu ist auch, dass sich die Mitarbeiter in Alt Daber und der Schwedenplattform gegenseitig vertreten“, so Wirtschaftsförderer Martin Bünning.. „Wir möchten für den Gast da sein, wenn er frei hat“, lautet die Devise von Katja Reichelt. Zum Auftakt in die Saison stehen am 1. April die Einrichtungen in Alt Daber, Freyenstein und an der Schwedenplattform für alle Besucher kostenfrei offen. „Das ist kein Aprilscherz“, sagte Jürgen Paul.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg