Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Tourismustag am Sonntag in Wittstock

Wittstock Tourismustag am Sonntag in Wittstock

Zum 16. Mal lädt die Stadt Wittstock zum Tourismustag. Am Sonntag präsentieren sich 38 Aussteller im Rathaus und auf dem Marktplatz, neun davon sind diesmal erstmals mit von der Partie.

Wittstock Rathaus 53.163367 12.485871
Google Map of 53.163367,12.485871
Wittstock Rathaus Mehr Infos
Nächster Artikel
Den Stadtwerken geht es immer besser

Die Tourismustage sind auch Kontaktbörsen.

Quelle: Stadt Wittstock

Wittstock. Beim 16. Tourismustag am Sonntag in Wittstock werden sich 38 Aussteller im Rathaus und auf dem Marktplatz präsentieren – für neun von ihnen ist es eine Premiere. „Ich hatte bisher noch nichts von einem Tourismustag in Wittstock gehört“, sagt Karin Schlegel vom Prignitzer Landhof in Klein Gottschow. Dass sie diesmal dennoch mit von der Partie ist, habe sich auf dem Pritzwalker Heidelbeerfest ergeben, wo sie eine Gemüsepfanne und Entenfleisch angeboten habe. „Da hat uns ein historisch kostümierter Herr angesprochen und gefragt, ob wir nicht am Tourismustag in Wittstock teilnehmen wollten“, erinnert sich Karin Schlegel. Sie entschied sich schließlich dafür.

Gespannt auf den Tourismustag ist auch Fotograf Michael Reitz aus Berlin. Er plant, in Zempow ein Ferienhaus mit Fotostudio einzurichten und ist ebenfalls zum ersten Mal dabei. „Ich möchte die professionelle Fotografie auf eine regionale Ebene bringen“, sagt er. Das heißt, Fotografen oder andere fotointeressierte Menschen sollen in Zempow künftig ihren Urlaub verbringen und Fotoprojekte direkt vor Ort mit dem entsprechenden Equipment umsetzen können. Um sich und sein Projekt vorzustellen, können sich Besucher am Sonntag auch fotografieren lassen.

Der Tourismustag in Wittstock führt seit Jahren regionale Anbieter aus der Branche zusammen. Sie präsentieren sich jeweils am dritten Oktoberwochenende den Besuchern, die sich einen Überblick darüber verschaffen können, was im Urlaub und in der Freizeit so alles möglich ist. Die Veranstaltung ist aber auch eine gute Gelegenheit, um mit Ausstellern und Kommunalpolitikern in lockerer Atmosphäre zu sprechen.

Aussteller aus Wittstock, Perleberg, Kyritz und Neuruppin

Die Aussteller kommen diesmal unter anderem aus Wittstock, Heiligengrabe, Perleberg, Kyritz, Neuruppin, Rheinsberg, Röbel oder Waren. So können Kontakte geknüpft oder gestärkt werden, um die Zusammenarbeit auch über Ländergrenzen hinweg weiter zu verbessern. Organisiert wird der Tag vom Tourismusverein Wittstocker Land in Zusammenarbeit mit der Stadt Wittstock. Der Verein feiert in diesem Jahr zudem sein 25-jähriges Bestehen. Deshalb wird der Vorsitzende Jürgen Paul einen touristischen Rückblick auf diese Zeit halten.

Ein Schwerpunkt ist am Sonntag die Präsentation der „Zeitschätze in der Prignitz“. Dabei handelt es sich um herausragende archäologische Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen unter anderem das Museum des Dreißigjährigen Krieges und die Gedenk- und Informationsplattform zur Schlacht von 1636 in Wittstock oder auch der Archäologische Park in Freyenstein. Bisher wurden diese und weitere Schauplätze unter der Bezeichnung „Zentrale archäologische Orte“ zusammengefasst. Künftig sollen sie unter dem griffigeren Namen „Zeitschätze in der Prignitz“ vermarktet werden. Außerdem wird es einen Ausblick auf die Landesgartenschau 2019 geben.

Termin: Der Tourismustag findet am Sonntag, 16. Oktober, von 11 bis 16 Uhr im Wittstocker Rathaus und auf dem Marktplatz statt.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg