Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Saisonstart am Osterwochenende
Lokales Ostprignitz-Ruppin Saisonstart am Osterwochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.04.2018
Jörg Gehrmann, Antje Biewald-Blumenthal und Katja Reichelt (v.l.) blicken der neuen Saison optimistisch entgegen. Quelle: Christamaria Ruch
Wittstock

Die Tourismussaison in Wittstock beginnt am Sonnabend, 31. März. Auch die drei touristischen Außenstellen in Alt Daber, Freyenstein sowie die Aussichts- und Gedenkplattform am Scharfenberg warten an diesem Tag erstmals wieder auf Besucher. Damit stehen ab dem Osterwochenende alle touristischen Einrichtungen offen.

„Kinder bis 18 Jahre erhalten am 31. März überall freien Eintritt“, sagte Katja Reichelt beim Pressegespräch in der Touristinformation. Sie ist Sachgebietsleiterin Tourismus in der Stadtverwaltung und leitet die Touristinformation.

Erster Stadtrundgang am Sonnabend

Der erste Stadtrundgang beginnt am Sonnabend um 11.30 Uhr; Treffpunkt ist die Touristinformation am Walter-Schulz-Platz in Wittstock. Katja Reichelt blickte beim Gespräch sowohl auf die Saison 2017 zurück und richtete das Augenmerk auf dieses Jahr. Auch Bürgermeister Jörg Gehrmann und Antje Biewald-Blumenthal, Vorsitzende vom Tourismusverein Wittstocker Land, waren anwesend.

Wittstock verzeichnete im vergangenen Jahr 11 742 Besucher; seit 2015 ist die Tendenz leicht rückläufig (minus 5,2 Prozent gegenüber 2016). Dennoch stieg die Anzahl der Übernachtungen, sie lag 2017 bei 36 256 (plus 5,9 Prozent gegenüber 2016).

„Gezählt wurden alle Übernachtungsstätten mit mehr als zehn Betten“, so Katja Reichelt. Das bedeutet, dass die Aufenthaltsdauer der einzelnen Gäste steigt. „2016 waren es durchschnittlich 2,8 Übernachtungen pro Person und 2017 erhöhte sich diese Anzahl auf 3,1“, sagte sie. Und: „Die Stadt Wittstock und das Umland laden mehr zum Verweilen ein. Dieser Trend muss weiter ausgebaut werden.“ Ebenfalls positiv ist, dass die Touristinformation innerhalb Jahresfrist stärker frequentiert wurde. 2017 kamen dort 4490 Besucher an, das bedeutet einen Zuwachs von gut 1200 Gästen gegenüber 2016. Die neuen Öffnungszeiten am Sonntag tragen zu diesem Anstieg bei.

Beliebte Stadtführungen

Die Stadtführungen sind weiter beliebt. 15 Stadtführer sind im Einsatz. 74 Mal starteten die Führungen und 1431 Gäste nutzten diese Angebote. Dabei gilt die Vorabbuchung noch als sicherste Planungsgrundlage. 1315 Frauen und Männer meldeten sich im Vorfeld für einen Rundgang an. „Über die Jahre stiegen die Besucherzahlen kontinuierlich an“, sagte Katja Reichelt.

Das Ensemble in Freyenstein - Archäologischer Park, Altes und Neues Schloss - zählte 2017 konstant 3700 Besucher. Dazu zählte auch Fachpublikum im Rahmen von Tagungen. Das Schloss wird zunehmend für unterschiedliche Veranstaltungen gebucht. Die Aussichts- und Gedenkplattform am Scharfenberg lag stabil bei 1300 Besuchern.

Von Christamaria Ruch

Ostprignitz-Ruppin Tierpark Kunsterspring - Den Wölfen ganz nah

Nachdem der Zootierpfleger die Wölfe gerufen hatte, antworteten sie mit einem lauten Geheul. Auch sonst gab es bei der Wolfsnacht im Tierpark Kunsterspring einige zu erleben.

02.04.2018

Der Verdacht der bandenmäßigen Hehlerei hat sich bei einem 39 Jahre alten Angeklagten aus Dossow vorm Amtsgericht neuruppin nicht bestätigt. Dennoch verurtelte ihn der Richter zu einer Geldstrafe.

02.04.2018

Rheinsberger Stadtvertreter wollen eine ältere Stellungnahme des Rechtsanwalts der Stadt zum Rathaus-Neubau sehen. Sie gehen davon aus, dass der Jurist noch vor Kurzem eine Kündigung des Architekten empfahl, der jetzt seine Arbeit wieder aufgenommen hat. Der Bürgermeister will die Akte aus prozesstaktischen Gründen nicht öffentlich machen.

02.04.2018