Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Transporterfahrer per Haftbefehl gesucht

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 19. Februar Transporterfahrer per Haftbefehl gesucht

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag in der Neuruppiner Karl-Marx-Straße einen 33-jährigen Kleintransporter-Fahrer kontrolliert, der per Haftbefehl gesucht wird. Weil er die geforderten 230 Euro bezahlen konnte, wurde er nicht in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Polizei stellte zudem mehrere Polenböller sicher, die sich im Fahrzeuginneren befanden.

Voriger Artikel
Wittstocker diskutieren über Depressionen
Nächster Artikel
Fehrbellin: Schallschutz gegen Ladenlärm


Quelle: dpa

Lindow: Kleintransporter ausgeplündert.  

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte eine Werkzeugkiste aufgebrochen, die sich in einem offen stehenden Kleintransporter in der Lindower Bahnhofssiedlung befand. Die Täter nahmen mehrere Elektrogeräte, wie Kettensäge und Trennschleifer mit. In der gleichen Nacht wurde in Radensleben die Scheibe eines Opel-Kleintransporters eingeschlagen. Die Täter entwendeten ebenfalls diverse Elektrogeräte. In beiden Fällen beziffert die Polizei den Schaden auf 1500 Euro.

Gühlen-Glienicke: Einbruch in ein Wohnhaus

Am Donnerstagabend haben sich Einbrecher Zutritt zu einem eingezäunten Grundstück in der Gühlen-Glienicker Dorfstraße verschafft. Zuerst probierten sie erfolglos über die Eingangstür in das Einfamilienhaus zu kommen und brachen danach zwei Fenster auf. Zum Zeitpunkt der Anzeige stand noch nicht fest, ob etwas gestohlen wurde. Die Kripo ermittelt.

Lindow: Motorradjacke gestohlen

In der Zeit zwischen Mittwoch und Donnerstag haben Unbekannte einen VW beschädigt, der auf dem Klinikgelände in Lindow geparkt war. Sie zerschlugen die Seitenscheibe des Autos und entwendeten eine Motorradjacke aus dem Fahrzeuginneren. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

Neuruppin: Fahrerin flüchtet nach Unfall

Eine Renault-Fahrerin kollidierte beim Rangieren auf dem Parkplatz in der Neuruppiner Virchowstraße am Donnerstagvormittag mit einem geparkten Renault. Die unbekannte Fahrerin flüchtete danach vom Unfallort. Der Schaden am touchierten Wagen liegt bei 1000 Euro.

Wittstock: Fischotter stirbt nach Kollision

Am Donnerstagabend überquerte ein Fischotter gegen 22 Uhr die Straße zwischen Scharfenberger Ziegelei und Dossow und stieß dabei mit einem VW zusammen. Der 44-jährige Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Das Tier starb. Am Fahrzeug entstand ein 1000-Euro-Schaden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg