Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Tuningtreffen nun doch nicht auf Flugplatz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Tuningtreffen nun doch nicht auf Flugplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 18.08.2016
Hunderte Tuningfans werden zum Bunker-Beatz&Car-Treffen erwartet. Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Das diesjährige Bunker-Beatz&Car-Treffen findet doch nicht wie geplant nahe dem Neuruppiner Flugplatz statt. Das teilte Mitorganisatorin Nadine Regorius am Donnerstag mit. Eine Alternative ist aber bereits gefunden: Das Tuningtreffen findet nun im Ziegeleipark Mildenberg statt.

„Unser Mitveranstalter hat auf gut Deutsch gesagt Mist gebaut“, sagt Regorius. „Auf dem Grundstück nahe dem Flugplatz dürfen noch gar keine Veranstaltungen stattfinden. Dafür braucht es beispielsweise eine Munitionsfreigabe und die ist nicht so leicht zu bekommen.“ Regorius betont, dass den Opel-Performance-Club, der das Tuningtreffen zweimal im Jahr organisiert, keinerlei Schuld treffe und sie sich nur für die Planänderung entschuldigen könne. Mit dem Ziegeleipark, wo das Treffen schon einmal stattgefunden habe, sei aber nun alles geklärt. „Es war wirklich großes Glück, dass das von gestern auf heute geklappt hat“, sagt Regorius.

Das Bunker-Beatz&Car-Treffen zählt zu den größten Tuningtreffen der Region. Mehrere Hundert aufgemotzte Autos kommen zu dem Event, welches in diesem Jahr am Sonnabend, 20. August, stattfindet. Die Tuningshow startet gegen 10 Uhr und geht bis in die Nacht. Kommen kann jeder, der seine herausgeputzten Autos oder Mopeds vorführen will.

Von Josephine Mühln

Sommer, Sonne, Obersee: An Gewässern wie dem Kyritzer Obersee tummeln sich besonders zu dieser Jahreszeit wieder viele Menschen. Angler sitzen dort. Radfahrer fahren vorüber. Wanderer ruhen sich aus. Und offensichtlich hinterlässt nicht nur einer von ihnen unschöne Spuren. Doch es gibt viele Menschen, die potenzielle Müllecken im Blick behalten und sich kümmern.

21.08.2016

In der Gab-Niederlassung am Kyritzer Bahnhof sind die Lager immer einmal wieder fast leer. Die Nachfrage nach gebrauchten Möbeln und vor allem nach Küchenausstattung übersteigt das Angebot zum Teil deutlich. Auch bei der Lebensmittelausgabe für Bedürftige gibt es Engpässe.

21.08.2016

Der im Tierheim aufs Herrchen wartende Shih Tzu ist wieder zu Hause. Viele Menschen wollten den plüschigen Hund abholen. Er war entlaufen. Nun ist der Besitzer überglücklich. Tierheimchef Galle bittet darum, nicht mehr anzurufen.

18.08.2016
Anzeige