Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Übungsplatz für die Feuerwehr

Dossow Übungsplatz für die Feuerwehr

Die ehemalige Schule in Dossow steht zwar leer, wird aber dennoch ab und an genutzt. Die Wittstocker Feuerwehr schätzt das Gebäude für Übungseinsätze. Die Stadt bestätigt Gespräche mit einem möglichen Nachnutzer des Hauses, hält sich mit Details aber zurück.

Voriger Artikel
Fahrradausbildung für Kinder
Nächster Artikel
Ausschuss streitet über Integration

Die ehemalige Schule in Dossow steht seit Jahren leer. Was aus ihr werden soll, ist noch immer nicht klar.

Quelle: Björn Wagener

Dossow. Was aus der ehemaligen Schule in Dossow werden soll, ist noch immer unklar. Die Stadt Wittstock bestätigt zwar, dass es Bestrebungen gebe, einen Nachnutzer für das Gebäude zu finden und aktuell auch entsprechende Gespräche mit einem Interessenten stattfänden, aber Näheres wird noch nicht mitgeteilt. Ortsvorsteher Axel Manz würde es freuen, wenn es gelänge, das alte Schulgebäude wieder an den Mann zu bringen. Möglicherweise könne es zu einem Seniorenheim umgebaut werden, berichtet er von etwas älteren Vorstellungen. Doch obwohl dem Gebäude der jahrelange Leerstand bereits anzusehen ist, so ist es doch nicht ganz verwaist.

Vielmehr werde die gepflasterte Fläche für Feste und Veranstaltungen im Ort genutzt. Auch Trödelmärkte gab es schon. Darüber hinaus erfüllt es auch noch für die Wittstocker Feuerwehr einen Zweck. Denn sie lässt dort ab und an Übungen stattfinden.

Froh über diese Möglichkeit

Dabei gehe es laut Wehrführer Sven Scheer darum, bestimmte Situationen zu proben, die bei Einsätzen rasch zur Realität werden können – etwa die Frage, wie ein Löscheinsatz in einem mehrstöckigen Haus am effektivsten aufgebaut werden sollte. Szenarien mit Verletzten und verqualmten Räumen könnten gut nachgestellt werden. „Wir sind froh, dass wir diese Möglichkeit dort nutzen können“, sagt Sven Scheer. So lange dies möglich sei, solle das auch so bleiben. Etwa 20 bis 30 Feuerwehrkameraden seien bei solchen Übungen im Einsatz. Sie fänden einmal im Jahr für jeden Zug statt.

Genutzt würden dafür neben der alten Schule in Dossow aber auch andere Gebäude – wie etwa das Schloss in Tetschendorf, die ehemalige Schule in Freyenstein oder jene in Berlinchen. Sogar das Schullandheim in Schweinrich sei schon einmal zum Übungsplatz geworden. Doch gerade leer stehende, aber noch gut erhaltene Gebäude seien besonders geeignet. Denn dort bestehe kaum Gefahr, Schäden anzurichten.

Die ehemalige Waldschule in Dossow ist seit 2012 geschlossen. Deren Schüler wurden an die Wittstocker Waldring-Grundschule verlegt.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg