Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Üppiges Frühstück auf der Straße
Lokales Ostprignitz-Ruppin Üppiges Frühstück auf der Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.09.2016
Traumhafter Sonnenschein und angenehme Temperaturen lockten viele Lohmer zum gemeinsamen Frühstück auf die Straße. Quelle: Anja Schael
Anzeige
Lohm

Das wahrscheinlich üppigste Frühstück des Jahres gab es am Sonntag für die Einwohner von Lohm. Beim zweiten Straßenfrühstück trafen sich Jung und Alt vor den Lohmer Stuben und deckten den Tisch mit allerlei selbst zubereiteten Köstlichkeiten. Belegte Brötchen, Bouletten, Gemüsespieße, Obstsalat, Quarkbällchen, verschiedene Kuchen, Heringssalat in Rote Bete und sogar Eierkuchen standen zur Auswahl.

„Jeder, der kommt, bringt etwas zum Essen mit, so hält sich gleichzeitig der organisatorische Aufwand in Grenzen. Man staunt dabei, was es in Lohm alles so zum Frühstück gibt“, sagt Ortsvorsteherin Sigrid Schumacher, die sich durchaus vorstellen kann, aus der Veranstaltung eine Tradition erwachsen zu lassen. Das Straßenfrühstück wurde letztes Jahr ins Leben gerufen, um ein zwangloses Zusammentreffen von Alteinwohnern und Hinzugezogenen zu ermöglichen und so den gegenseitigen Austausch zu fördern.

Die Frühstücksidee kam bei den Einwohnern gut an

„Dabei bietet sich der Platz vor den Lohmer Stuben besonders an. Die Sonne scheint hier den ganzen Tag, die Kinder haben gleich den Spielplatz gegenüber, und sollte es doch mal schlechtes Wetter geben, können wir drinnen weiterfeiern“, so die Ortsvorsteherin. Ursprünglich für die vielen Neu-Lohmer gedacht, um einen Eindruck von der Geschichte Lohms zu erhalten, schwelgten beim Anblick der vielen alten Zeitungsausschnitte und historischen Fotos auch die ­Alteingesessenen in Erinnerungen.

Eine neue Idee zum Straßenfrühstück schwebt Sigrid Schumacher bereits vor. Gerne würde sie möglichst viele der Rezepte zusammentragen, um daraus ein kleines Büchlein zu gestalten. Jeder, der möchte, kann also sein Rezept bei ihr abgeben.

Dass das Straßenfrühstück von den Lohmern gut angenommen wurde, zeigte sich nicht zuletzt auch daran, dass dieses Mal ­deutlich mehr Einwohner teilgenommen hatten als noch im letzten Jahr.

Von Anja Schael

Seit 18 Jahren wohnen Sigrun und Dietmar Müncheberg in Neu Biesen und haben dort eine neue Heimat gefunden. Alle Ideen für die Gestaltung der 750 Quadratmeter großen Anlage tragen die Handschrift von Sigrun Müncheberg. Ehemann Dietmar setzt alle Gartenwünsche seiner Frau in die Tat um.

29.09.2016

Gleich zwei 100 000 Liter-Kühe konnte die Agrargenossenschaft Schönermark im Kreis Ostprignitz-Ruppin im September vorweisen. Für den Betrieb, der in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag feiert, eine Auszeichnung, über die sich das ganze Team freuen kann.

29.09.2016

Bei der Langen Nacht der Wirtschaft in Neuruppin ging es am Sonnabend wieder hoch her. Viele Neugierige strömten in die Gewerbegebiete Treskow und Temnitzpark. Für die Betriebsführungen mussten die Besucher in vielen Firmen oft erst einmal Schlange stehen.

25.09.2016
Anzeige