Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Umgebaute Kreuzung fast fertig
Lokales Ostprignitz-Ruppin Umgebaute Kreuzung fast fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.07.2016
Der Kreuzungsbereich von Wilsnacker Straße und Straße Am Bahnhof hat sich deutlich verändert.Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

Laut ist es und staubig. Gleich über ein Dutzend Bauleute auf einmal schafften auch am Donnerstag an der Baustelle zwischen der Straße Am Bahnhof und der Perleberger Straße in Kyritz. Die neue, direkte Verbindung ist nahezu fertig. Die Gehwege sind gepflastert, Geländer, Bänke und Laternen installiert, die Fahrbahnen weitestgehend asphaltiert. Nur an den Übergängen und Rundungen im Kreuzungsbereich wurde am Donnerstag noch gearbeitet und am letzten Feinschliff.

Im März begannen die Arbeiten an dem Neubau, der vor allem den Verkehrsfluss im Bereich um den Busbahnhof vor dem Kulturhaus und ums Krankenhaus vereinfachen soll. Künftig kann man direkt von der Perleberger Straße in Richtung Bahnhof abbiegen. Der bisherige Umweg über die Kastanienallee und über gegebenenfalls zwei Bahnübergänge entfällt. Außerdem wird die stets etwas unübersichtliche Situation an den Einmündungen der Kastanienallee entschärft, die ja direkt auf Höhe der Bahnübergänge liegen.

Die inzwischen arg bröckelige Kastanienallee verliert mit der neuen Straße im Grunde ihre Funktion. Wie es mit ihr weitergeht, soll ein Bebauungsplan klären. Das KMG-Krankenhaus nutzt die Straße derzeit jedenfalls als wichtige Zufahrt für Personal und Besucher.

Vor allem die Asphaltbauer haben in den vergangenen Tagen ein tüchtiges Arbeitspensum geleistet. Quelle: Alexander Beckmann

Am kommenden Dienstagnachmittag soll aber erst einmal die seit Baubeginn gesperrte Kreuzung von Wilsnacker Straße und Straße Am Bahnhof wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit kommt man in dem Bereich wieder so voran wie seit Jahrzehnten üblich. Das bedeutet, dass die Wilsnacker Straße in Richtung Pritz­walker Straße wieder zur Einbahnstraße wird. Auch einige Änderungen im Busfahrplan können wohl wieder aufgehoben werden.

Wann auch die Verlängerung der Straße Am Bahnhof befahren werden kann, steht nach Informationen aus dem Rathaus noch nicht endgültig fest. „An der neuen Verbindungsstraße zur Perleberger Straße werden noch Restarbeiten vollendet“, heißt es. Und „Zeitnah soll auch hier die Verkehrsfreigabe erfolgen.“

Die Baukosten von über einer halben Million Euro teilt sich die Stadt Kyritz mit dem Land und dem Bund. Außerdem beteiligt sich der Landkreis, da in den erneuerten Kreuzungsbereich auch eine Kreisstraße mündet.

Straßenfest am 13. August

Zum dritten Mal lädt der Plattenladen „Kontor Records“ zu einem Fest in die Wilsnacker Straße ein. Beginn ist am Sonnabend, 13. August, um 18 Uhr. Die Genehmigung wurde laut Organisator Ulf Karge von der Stadt bis 2 Uhr erteilt. Beim ersten Straßenfest vor zwei Jahren feierte er das 20-jährige Bestehen seines Ladens.

Eingeladen ist „ganz Kyritz“, wie Karge sagt. Gespielt werde von der Bühne aus „Musik für Jung und Alt“ und das bei freiem Eintritt. Imbiss und Getränkewagen stehen bereit.

Von Alexander Beckmann

Bei der Langen der Nacht der Wirtschaft am 24. September präsentieren sich 14 Unternehmen. Der weltweitgrößte Mülltonnenhersteller Ese, Huch Behälterbau und einige Neulinge werden ihre Firmentüren öffnen. Wie immer haben die Veranstalterinnen auch verschiedene Schülerprojekte aufgelegt – unter anderem einen Selfi-Wettbewerb.

31.07.2016
Polizei OPR Polizeibericht vom 28. Juli 2016 - Kyritz: Motorradfahrer rutscht unters Auto

Weil er nicht mehr bremsen konnte, warf er sich von seiner Maschine, um Schlimmeres zu vermeiden. Doch der 20 Jahre alte Motorradfahrer rutschte trotzdem unter das Auto, das vor ihm am Kyritzer Ortseingang an einer Baustelle hielt. Der junge Mann wurde verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

28.07.2016

Postkarten selbst aus kleineren Dörfern wie Brüsenhagen sind wieder beliebt, wie ein Kyritzer Fotograf bestätigt, und das trotz Internetzeitalter und E-Mail-Verkehr. Mit etwas Glück lassen sich aber auch noch historische Originale erhaschen – vor allem im Internet natürlich. Dort floriert der Handel damit geradezu.

31.07.2016
Anzeige