Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Unbekannter droht mit Messer

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 1. April Unbekannter droht mit Messer

Ein 20-jähriger Iraker ist in der Nacht zum Freitag in der Neuruppiner Innenstadt von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht worden. Der Angreifer forderte Geld, der junge Mann konnte mit dem Rad entkommen.

Voriger Artikel
Neuruppin: Weiter Ärger mit gelben Tonnen
Nächster Artikel
Untreue-Vorwurf in Reha-Klinik wird geprüft


Quelle: dpa

Neuruppin: Versuchter Raub in der Innenstadt.  

Ein versuchter Raub ist der Polizei in der Nacht zum Freitag aus Neuruppin gemeldet worden. Ein 20-jähriger Iraker war in der Rudolf-Breitscheid-Straße von einem Unbekannten offenbar mit einem Messer bedroht und aufgefordert worden, Geld herauszugeben. Der Iraker erklärte, er habe kein Geld bei sich, und entkam mit dem Fahrrad. Der Täter soll 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,90 Meter groß sein und einen Schnurrbart tragen. Er hat eine schlanke Statur und trug die schulterlangen Haare offen.

Garz: Autodiebe hatten leichtes Spiel

Leichtes Spiel hatten Autodiebe in der Nacht zum Freitag in einer Garage an der Dorfstraße in Garz: Im darin abgestellten Mazda steckte der Zündschlüssel. Der Halter des Wagens wurde von seinem Hund geweckt und sah die Diebe noch davonfahren. Gefunden wurde das Auto später an der Segeletzer Straße bei Nackel.

Dabergotz: Unerlaubt durch die Baustelle

Erneut haben Polizisten in Dabergotz eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Diesmal stoppten sie am Donnerstag zwischen 10 und 11 Uhr Kraftfahrer, die unerlaubt durch den Baustellenbereich der dort gesperrten Bundesstraße 167 gefahren waren. Insgesamt vier Fahrer, die sich offenbar die weiträumige Umleitungsstrecke sparen wollten, wurden beim Abkürzen ertappt. Bei einer weiteren Kontrolle am Freitag fuhren fünf Fahrzeuge unerlaubt durch die Baustelle. Alle Fahrer mussten ein Verwarngeld zahlen. Schon in den Tagen zuvor gab es dort mehrfach Kontrollen.

Bückwitz: Auto kollidiert mit einem Reh

Mit einem Reh ist am Donnerstag gegen 20 Uhr ein Ford auf der Bundesstraße 102 zwischen Bückwitz und Kampehl zusammengestoßen. Am Auto entstand laut Polizei ein Schaden von rund 500 Euro. Das Reh lief anschließend weg.

Kyritz: Polizisten bringen 27-Jährigen ins Gericht

Polizisten nahmen am Donnerstag einen 27-jährigen Kyritzer in dessen Wohnung fest und brachten ihn zu einer Gerichtsverhandlung, welcher er unerlaubt fern geblieben war. Der Richter aus Neuruppin hatte die polizeiliche Vorführung angeordnet.

Neustadt: Räder werden codiert

Die für den Bereich Neustadt zuständigen Revierpolizisten bieten am Dienstag, 5. April, von 10 bis 14 Uhr in der Neustädter Bahnhofstraße 62 eine Fahrradcodierung an. Wer sein Fahrrad so kennzeichnen lassen möchte, muss dazu neben dem Rad auch einen Eigentumsnachweis und einen gültigen Personalausweis mitbringen, teilte die Polizei mit. Kinder benötigen eine schriftliche Erlaubnis der Eltern.

Wittstock: Geldbuße bezahlt, nicht in den Knast

Eine per Haftbefehl wegen Nichtbezahlens einer Geldbuße durch die Staatsanwaltschaft Neuruppin gesuchte 33-jährige Wittstockerin bekam Freitagfrüh zuhause Besuch von Revierpolizisten. Die Geldbuße von 200 Euro konnte sie aufbringen und somit die Haft abwenden. Die Fahndung wurde deaktiviert.

Wittstock: Tür offen gelassen

Der Wittstocker verließ Donnerstagvormittag seine Wohnung in der Straße auf der Freiheit und vergaß, die Tür abzuschließen. Unbekannte nutzten dies und entwendeten Uhren und Geld. Zeugen berichteten, dass zur Tatzeit ein schwarzer BMW gesehen wurde, der möglicherweise mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 700 Euro.

Herzsprung: Planen geschlitzt

Donnerstagmorgen meldete ein ungarischer Fahrzeugführer eines Sattelzuges den Versuch des Diebstahls aus seinem Sattelanhänger auf dem Parkplatz der A 24 zwischen der Anschlussstelle Herzsprung und der Raststätte Walsleben. Bei der Prüfung des Parkplatzes im Rahmen der Anzeigenaufnahme konnten durch die Beamten der Autobahnpolizei zwei weitere Sattelzüge - einen mit deutscher Zulassung und einen mit slowakischer Sattelzugmaschine und dänischem Sattelanhänger - festgestellt werden, bei denen die Planen ebenfalls aufgeschlitzt waren. Offenbar wurden bei den drei Fahrzeugen nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 1500 Euro beziffert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg