Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Unbekannter schlägt auf Partygast ein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Unbekannter schlägt auf Partygast ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 25.03.2018
Eine 27 Jahre alte Frau wurde verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Neuruppin

Zu einem heftigen Streit kam es am Sonntag gegen 0.30 Uhr zwischen zwei Partygängern im Neuruppiner Kulturhaus Stadtgarten. Ein 31-Jähriger geriet dort laut Polizei mit einem unbekannten Mann aneinander. Dieser schlug dem 31-Jährigen mehrfach ins Gesicht.

Eine 27-jährige Bekannte des Opfers, die sich schützend zwischen beide stellen wollte, ist ebenfalls von dem Unbekannten verletzt worden. Die Frau erlitt einen Armbruch und musste ins Krankenhaus gebracht werden, teilte die Polizei weiter mit.

Der Unbekannte ergriff die Flucht

Das Sicherheitspersonal trennte die Personen und brachte den Beschuldigten vor die Tür. Dort nutzte er einen unbeobachteten Moment und flüchtete noch vor Eintreffen der Polizei. Der Tatverdächtige ist etwa 1,80  Meter groß und etwa 18 Jahre alt. Er trug ein langärmeliges schwarzes Hemd und eine Jeanshose. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZonline

Natur und Nachhaltigkeit sind ein Thema, das Bestandteil der Neuruppiner Aktion „Durch-Einander.Stadtdialog Neuruppin“ ist. Am Sonnabend lud das Museum der Stadt zum Hochbeetbau in den Museumsgarten ein. Aus Euro-Paletten entstand ein kleiner Garten, der Vorbild für künftige Aktionen mit Schülern sein soll.

28.03.2018

Strahlender Sonnenschein lockte am Sonnabend hunderte Besucher auf den Neuruppiner Schulplatz. Dort fand zum sechsten Mal der Ostermarkt statt – organisiert vom Neuruppiner Stadtmarketing. Beim Eierlaufen, Reiten und den Theatervorstellungen der Puppenspieler gab es besonders für die Jüngsten viel Abwechslung.

28.03.2018
Ostprignitz-Ruppin Aquarien sind seit 70 Jahren Hobby eines Wusterhauseners - Vom Orinoco an die Dosse

Der Wusterhausener Fritz Meyer, der bald 80 wird, ist so etwas wie ein Urgestein unter den Aquarianern in der Region. Zierfische sind seit sieben Jahrzehnten sein Hobby. Der Verein, in dem er sich austauschen konnte, löste sich aber schon vor langem auf. Die Aquaristik erlebte allerdings auch schon Höhenflüge als Freizeitbeschäftigung.

28.03.2018
Anzeige