Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Unfall an der Neuruppiner Autobahnabfahrt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 21. Oktober Unfall an der Neuruppiner Autobahnabfahrt

Als eine 50-jährige Frau mit ihrem Skoda am Mittwochmorgen in Höhe Neuruppin Süd von der Autobahn 24 abfahren wollte, hatte sie offenbar nicht auf die Vorfahrt geachtet: Sie prallte mit ihrem Wagen gegen einen Subaru. Bilanz: eine Verletzte und hoher Sachschaden.

Voriger Artikel
Rauch behindert ICE Berlin-Hamburg
Nächster Artikel
Kochstudio für MAZ-Leser


Quelle: dpa

Neuruppin. Zu einem schweren Unfall ist es am Mittwochmorgen im Berufsverkehr zwischen Neuruppin und Dammkrug gekommen. Eine 50-jährige Skoda-Fahrerin, die gegen 7.30 Uhr von der Autobahn kam, hatte offenbar nicht die Vorfahrt beachtet: An der Kreuzung der Anschlussstelle Neuruppin-Süd war sie mit ihrem Wagen gegen den Subaru einer 33 Jahre alten Frau gefahren, der von links kam. Die 33-Jährige litt nach der Kollision an einem Schock und klagte über Schmerzen im Brustbereich. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Ruppiner Klinikum gebracht. Für die Rettungs- und Bergungsaktionen musste die Straße für eine halbe Stunde gesperrt werden. Während der anschließenden Aufräumarbeiten regelte die Polizei den Verkehr. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt und auslaufende Flüssigkeiten abgebunden. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 15 000 Euro.

Rheinsberg: Türkisfarbenes Täschchen gestohlen

Eine 61 Jahre alte Frau aus Rheinsberg zeigte am Dienstag gegen 11 Uhr auf dem Polizeirevier an, dass sie eine kleine Tasche aus Vlies vermisst und einen Diebstahl vermutet. Die 61-Jährige war bereits am 15. Oktober in mehreren Geschäften in Rheinsberg einkaufen und hatte ihre Handtasche zeitweise im Einkaufswagen gelassen. Am Folgetag benötigte sie ihre Krankenversicherungskarte. Dabei stellte sie fest, dass das Täschchen aus ihrer Handtasche verschwunden war. In diesem befanden sich die Versicherungskarte, ein Personalausweis, ein Führerschein und eine Armbanduhr. Das türkisfarbene Täschchen konnte die Frau weder in den Geschäften noch im Fundbüro zurück erhalten. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Zernitz: Junge Fahrerin kommt von der Straße ab

Eine 18-jährige VW-Fahrerin ist am Mittwoch kurz nach Mitternacht mit ihrem Wagen von der Schönermarker Straße in Zernitz abgekommen. Die Fahrerin übersah offenbar eine Rechtskurve und kam nach links von der Fahrbahn ab. Am Auto entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.

Kyritz: Reh rennt vor das Auto einer 45-Jährigen

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Skoda und einem Reh ist es am Dienstag gegen 19.15 Uhr auf der Westfahlenallee in Kyritz gekommen. Das Reh rannte plötzlich direkt vor der 45-jährigen Fahrerin auf die Straße. Die Frau bremste, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Schaden am Auto beträgt etwa 1000 Euro. Ob das Tier die Kollision überlebte, hat die Polizei nicht mitgeteilt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg