Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Uwe Witt legt Mandat nieder

Rheinsberg Uwe Witt legt Mandat nieder

Der Rheinsberger Stadtverordnete Uwe Witt hat sein Mandat niedergelegt. An seine Stelle rückt nun Hartmut Winkelmann in die Verwammlung nach. Auch in den Ausschüssen der Prinzenstadt gibt es dadurch einige Veränderungen.

Voriger Artikel
Retten Touristen Rheinsbergs Eigenständigkeit?
Nächster Artikel
Damit es nicht länger durchregnet

Uwe Witt (l.) hat sein Mandat als Rheinsberger Stadtverordneter niedergelegt.

Quelle: MAZ

Rheinsberg. Rheinsbergs Stadtverordneter und Ortsbeiratsmitglied Uwe Witt (Die Linke) hat sein Mandat aus privaten Gründen zum 30. Juni niedergelegt. In die Stadtverordnetenversammlung ist nun an seine Stelle Hartmut Winkelmann, Ortsvorsteher von Dorf Zechlin, nachgerückt. Im Ortsbeirat nimmt Ralf Kintzel die Aufgaben von Uwe Witt nun wahr.

Die Stadtverordneten haben aufgrund der Veränderung in ihrer jüngsten Sitzung auch die Besetzung der Ausschüsse neu bestimmt. So sitzt jetzt an Uwe Witts Stelle Heinz Karwath im Bauausschuss, zu seinem Stellvertreter ist Hartmut Winkelmann gewählt worden. Im Sozialausschuss ist es genau umgekehrt: Winkelmann ist das reguläre Mitglied, Karwath vertritt ihn.

Uwe Witt war auch Seniorenbeauftragter der Stadt Rheinsberg. Er hatte diese Aufgabe aber nur solange übernommen, bis ein Seniorenbeirat gebildet wird. Inzwischen hat sich eine Gruppe zusammengefunden, die diese Aufgabe übernimmt. Sie muss allerdings noch von den Stadtverordneten legitimiert werden.

Der 1962 geborene war auch Mitglied im Kreisvorstand der Linken. Das Mandat ruhe im Moment, so sein Parteikollege Freke Over, der Witts Aufgaben in diesem Bereich übernahm.

Von Celina Aniol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg