Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Verein seit zehn Jahren für das Dorf aktiv

Dessow Verein seit zehn Jahren für das Dorf aktiv

Die Interessengemeinschaft Dessow feierte am Wochenende ihr nunmehr schon zehnjähriges Bestehen. Dabei gab es eine ganze Reihe Aktionen aus diesem Jahrzehnt, an die man sich zurückerinnerte. Drumherum wurde auch ein kleines Festprogramm auf die Beine gestellt.

Voriger Artikel
Rekordteilnahme am Sommerleseclub
Nächster Artikel
Reisebus auf A 24 bei Wittstock verunglückt

Auch die Linedancer gab es bei der Feier in Dessow zu erleben.

Quelle: privat

Dessow. Sein zehnjähriges Bestehen feierte der Verein Interessengemeinschaft Dessow am Sonnabend. Wie Margret Peters vom Vorstand informierte, wurde dabei natürlich an die Anfänge erinnert. So begann einst alles bei der Vorbereitung für die 650-Jahr-Feier des Dorfes, als viele Dessower an einem Strang zogen. „Um das Dorfleben weiterhin interessant und abwechslungsreich zu gestalten, die Gemeinschaft zu festigen, alte Traditionen wieder aufleben zu lassen, entschlossen sich einige Dessower damals, den Verein zu gründen“, erklärte Peters.

In Dessow wurde es Zeit, mal in gemütlicher Runde auf Erreichtes zurückzublicken

In Dessow wurde es Zeit, mal in gemütlicher Runde auf Erreichtes zurückzublicken.

Quelle: privat

Sie und der weitere Vorstand hatten nun alle Mitglieder und Sponsoren zu dem gemütlichen Beisammensein in die Alte Brauerei eingeladen. Der Vereinsvorsitzende Eckhard Dürr eröffnete die Feier mit einem Rückblick auf alle Aktivitäten. Buchlesungen, Weihnachtsbaumverbrennen, Kindertagsfeiern, die Teilnahme an der Aktion 48-Stunden-Kleeblatt, die Tage der offenen Museen und des Denkmals gehörten dazu wie Arbeitseinsätze, Rentnerweihnachtsfeiern und mehr.

Mitglieder der „Groove factory“, die in Dessow ihren Probenraum haben, ließen es ordentlich krachen

Mitglieder der „Groove factory“, die in Dessow ihren Probenraum haben, ließen es ordentlich krachen.

Quelle: privat

Oder 2011: In dem Jahr übernahm der Verein die alte Schlosserei der Brauerei, renovierte die Räume und richtete das Brauereimuseum dort ein. Ein Höhepunkt wurde die Rekonstruktion der Dampfmaschine. Aus Anlass „100 Jahre Dampfmaschine“ brachte man sie 2016 wieder zum Laufen, als der Museumstag des Landes Brandenburg in Dessow eröffnet wurde.

Einblicke in dieses vergangene Jahrzehnt gab Eckhard Dürr bei einem Rundgang. Auch die Linedancer „Flying Boots“ beteiligten sich am Festprogramm. Die Percussion-Gruppe „Groove Factory“ trat auf. Und bei allerhand Köstlichkeiten wurde bis in den Abend hinein gefeiert.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg