Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Vereine präsentieren sich in Kyritz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Vereine präsentieren sich in Kyritz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 08.07.2015
Die Mitglieder der Kimura-Shukokai-Karate-Schule gaben Einblicke in ihr Training. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Kyritz

Für Stefan Kieper und Rathausmitarbeiter Christian Boldt vom Organisationsteam des 1. Tages des Sportes in Kyritz war der Sonnabend ein voller Erfolg. Alle Vereine, die ihre Mitarbeit angekündigt hatten, waren dabei. „Und das trotz der extremen Hitze“, sagt Kieper. Er ist Vorsitzender der SG Elektronik, die für den Tag Handballturniere in der Dreifeldhalle am Kyritzer Sportplatz organisiert hatte. Ein bisschen ärgerlich fand es Kieper, dass fünf Fußballmannschaften teilweise erst auf den letzten Drücker ihre Teilnahme am Turnier am Nachmittag wegen der Hitze abgesagt hatten. „Die Spielzeiten der Mannschaften hätten individuell angepasst werden können“, so Kieper. Für die Sportler hätte es außerdem Getränke, schattige Plätze und Obst ­gegeben.

Im Schatten trainierten zum Beispiel die Karatekämpfer der Kimura-Shukokai-Karate-Schule aus Kyritz. Karatelehrer Markus Fuhrmann erklärte unter anderem, dass Shukokai gemeinsam trainieren heißt und dass ein Sensei „der Vorlebende“ ist. Der Verein hat 30 Mitglieder im Bereich Kyritz, insgesamt aber 100.

Wenig Resonanz aus den Partnerstädten

Im Kulturhaus kämpften bis in den Nachmittag Tischtennisspieler aus Wusterhausen, Kyritz, Stüdenitz, Neuruppin und Neustadt um die Plätze. Draußen auf dem Sportplatz fanden die Kinder- und Jugendsportspiele des Landkreises Ostprignitz-Ruppin statt. Ausrichter war der Leichtathletikverein 1990 Kyritz. Seine Erwachsenen waren die Kampfrichter. Die Teilnehmer zwischen sieben und 13 Jahren kamen aus Neuruppin, Kyritz, Blumenthal und Wittstock. DJ Baloo sorgte für die musikalische Umrahmung des Tages und er übernahm auch die Moderation – beispielsweise der Siegerehrungen. Die AOK hatte eine Informationsstand aufgebaut, der Verein Ostprignitz Jugend bot Spiel an und die Feuerwehr präsentierte sich und hatte Kübelspritzen dabei, an denen sich die Kinder ausprobieren konnten.

Insgesamt 4300 Euro Spendengelder hatte das Organisationsteam im Vorfeld zusammengetragen. Darin enthalten ist eine Förderung von 1000 Euro von der Stadt Kyritz. „Das restliche Geld haben Firmen und Privatleute gegeben“, so Kieper. So konnte zum Beispiel, weil der Eiswagen kurzfristig abgesagt hatte, Eis für die Kinder gekauft werden.

Kieper und Boldt wollen nach dem 1. Tag des Sportes Bilanz ziehen und schauen, was man im kommenden Jahr besser machen oder verändern könnte. Sie wissen zum Beispiel, dass es für die Vereine schwer gewesen ist, gegnerische Mannschaften für die Turniere zu gewinnen. Außerdem bedauern es die beiden, dass wenig bis gar keine Resonanz aus den Kyritzer Partnerstädten auf die Einladungen gekommen war.

Von Sandra Bels

Ostprignitz-Ruppin Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ - Berlitt zeigt sich von seiner schönsten Seite

Die Landesjury des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ besuchte am Freitagnachmittag Berlitt bei Kyritz. In dem Ort gibt es keinen Leerstand, zu den Haupt­aufgaben der nächsten Zeit gehört die Sanierung des Schlosses. Im Rennen um den Landestitel befinden sich 19 weitere Dörfer.

08.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Beschäftigte fordern einen Tarifvertrag und mehr Lohn - Kakaofabrik droht Warnstreik

Die lautstarke Aktion vor vier Wochen vor dem Werktor hat nicht geholfen: Die Kakaofabrik in Fehrbellin weigert sich laut der Gewerkschaft NGG weiterhin, Verhandlungen über einen Tarifvertrag für die gut 120 Beschäftigten aufzunehmen. Diese fordern mehr Lohn und eine 38-Stunden-Woche.

06.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Verein wird unterstützt vom Kleeblatt - Kinderkunstcamp in Ganzer

Auf dem Gutshof Ganzer können Kinder und Jugendliche in den Sommerferien künstlerisch tätig werden. Der Verein Kinder- und Jugendkunstakademie Gutshof Ganzer bietet dort zum dritten Mal sein Ferienprojekt namens Kinderkunstcamp an. Einige Plätze sind noch frei.

06.07.2015
Anzeige