Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Verkaufsmarathon für die Wikingerschaukel

Alt Ruppin Verkaufsmarathon für die Wikingerschaukel

Der Flohmarkt des Fördervereins Alt Ruppiner Kinder am Sonnabend ist nur Mosaiksteinchen, allerdings vielleicht das letzte, auf dem langen Weg, Geld für eine Wikingerschaukel zusammenzubekommen. Das teure Spielgerät soll in der Alt Ruppiner Grundschule „Am Weinberg“ aufgestellt werden – wenn alles gut läuft, schon in diesem Jahr.

Voriger Artikel
Gasleck legt Wittstocker Bahnhof lahm
Nächster Artikel
Kreis rechnet mit Kosten von 400.000 Euro

Bereits zum 24. Mal veranstaltet der Alt Ruppiner Förderverein den Flohmarkt, deren Erträge der Schule und der Kita zugutekommen.

Quelle: Foto: Mundt

Alt Ruppin. Die Wikingerschaukel muss es schon sein. Auch wenn die besondere Art des Schwingapparats mit dem dicken Seil in der Mitte, auf dem viele Steppkes gleichzeitig das Gleichgewicht halten müssen, nicht gerade ein Schnäppchen ist. Rund 15 000 Euro kostet das Spielgerät einschließlich des Einbaus. „Aber die Kinder haben sich die Schaukel so gewünscht“, sagt Ronny Merkert, der Mitglied des Fördervereins Alt Ruppiner Kinder ist, der sich um die Grundschule „Am Weinberg“ und die Kita „Spatzennest“ kümmert. Und sie passe nur zu gut zum Konzept der Einrichtung, die als „Bewegte Schule“ zertifiziert ist. Um diese Summe zusammenzubekommen, hat der Verein mehrere Jahre gespart, Sponsorenläufe veranstaltet– und befindet sich nun fast am Ziel. Der noch fehlende Betrag soll, hofft Merkert, bei dem heutigen Flohmarkt oder spätestens nach dem Kuchenverkauf beim Hubertuslauf Ende Oktober zusammenkommen. Wenn alles klappt, dann könnte die Schaukel noch in diesem Jahr stehen.

Die Zeichen, dass es funktioniert, sind gut: Denn wieder einmal gab es deutlich mehr Verkaufsinteressenten als Stände, berichtet das Vereinsmitglied. „Jetzt sind alle 55 Plätze belegt.“ Wenn jetzt auch noch das Wetter mitspielt, dann könnten die Förderer wieder einmal einen Ertrag von um die 800 oder sogar 900 Euro erreichen, die auch sonst meistens über die Standgebühren und den Essensverkauf zusammenkommen. Das Plus soll aber nicht nur in die Schule fließen, sondern auch den Jüngeren zugutekommen. „Die Kita ist uns genauso wichtig“, sagt Merkert. „Aber wir haben dort gerade keine gigantischen Vorhaben.“ Der Verein hat zuletzt in die Ausstattung nach dem Kita-Umbau investiert.

Der Flohmarkt findet am heutigen Sonnabend zwischen 14 und 17 Uhr auf dem Gelände der Alt Ruppiner Kita, Fontaneweg 3 c, statt.

Von Celina Aniol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg