Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Vermisstensuche mit Fährtenhund

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 3. Februar Vermisstensuche mit Fährtenhund

In einem größeren Einsatz hat die Kyritzer Polizei am Dienstagvormittag nach einer 83-jährigen demenzkranken Frau gesucht. Gemeinsam mit ihrem Hund hatte sie das Seniorenzentrum an der Pritzwalker Straße verlassen; Betreuer meldeten die Frau als vermisst. Beamte suchten mit einem Fährtenhund nach ihr. Gegen 16 Uhr wurde sie gefunden – leicht verletzt.

Voriger Artikel
Spende im Kyritzer MAZ-Briefkasten
Nächster Artikel
Mehr Kontrollen, um Bäume zu schützen


Quelle: dpa

Kyritz: Vermisste 83-.Jährige war wohlauf.


Am Dienstagvormittag verließ eine 83-jährige Frau gemeinsam mit ihrem Hund ein Seniorenzentrum in der Pritzwalker Straße. Da die Frau an Demenz leidet und orientierungslos ist, informierten Angestellte die Polizei. Es wurden sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet, wobei auch ein Fährtenhund zum Einsatz kam. Zudem wurden die örtlichen Busunternehmen informiert und um Hilfe gebeten. Gegen 16 Uhr meldete sich ein Mann bei der Polizei, der die Vermisste in Demerthin entdeckt hatte. Die Frau war gestürzt und dabei leicht an der Hand verletzt worden.

Neuruppin: Nach Drogenrausch verwirrt auf einer Bank

Die gesamte Nacht zum Mittwoch hat ein 19-Jähriger auf einer Bank am Einkaufszentrum Reiz in Neuruppin ausgeharrt. Ein Wachschützer rief am Morgen die Polizei, weil der junge Mann auf der Bank auf ihn einen verwirrten Eindruck machte. Beamte der Inspektion Neuruppin identifizierten den 19-Jährigen, der polizeibekannt ist und offenbar mit Nachwirkungen von Drogenkonsum zu kämpfen hatte. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten Cannabis und eine Spritze mit Anhaftungen. Beides wurde beschlagnahmt. Dem 19-Jährigen sprachen sie einen Platzverweis aus.

Neuruppin: Junger 19-Jähriger ohne Führerschein am Steuer

Ohne Führerschein ist ein 21-jähriger Mann am Dienstagabend in der Virchowstraße in Neuruppin hinterm Steuer eines BMW erwischt worden. Als Beamte den Mann stoppten, konnte er keine Fahrerlaubnis vorweisen. Sie war ihm, wie sich herausstellte, entzogen worden. Das gab der 21-Jährige dann auch zu. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und schrieben eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein.

Neuruppin: 87-Jährige überführt Unfallflüchtigen

Eine 87-Jährige aus der Seestraße in Neuruppin hat am Dienstagvormittag einen 73-jährigen Autofahrer einer Unfallflucht überführt. Der Mann war mit seinem grünen Audi gegen den weißen, in der Straße geparkten Nissan der Frau gefahren, hatte beide Autos kurz begutachtet, war zum Bäcker gegangen und dann davongefahren. Die Frau merkte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. Beamte besuchten den Mann zu Hause und fanden an seinem Wagen passende Spuren. Nun wird wegen Unfallflucht ermittelt.

Neuruppin: Toyota rammt Leitpfosten an der Autobahn

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Toyota-Fahrer am Dienstagmorgen auf der A 24 zwischen Neuruppin und Herzsprung mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Dabei beschädigte er mehrere Leitpfosten und die Böschung. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Wittstock: Einbrecher im Fastfood-Restaurant

Unbekannte Täter sind vermutlich in der Nacht zum Mittwoch zwischen 2 und 6 Uhr über ein Seitenfenster in ein Fast-Food-Restaurant in der Hamburger Straße eingestiegen. Die Täter durchwühlten im Büro mehrere Schränke. Ob etwas gestohlen wurde, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht bekannt.

Zaatzke: Blechschaden nach Zusammenstoß mit Rehen

Bei einem Wildunfall zwischen Maulbeerwalde und Zaatzke ist es am Dienstagmorgen bei Blechschaden geblieben. Eine 46-jährige Ford-Fahrerin war gegen 5.30 Uhr in Richtung Zaatzke unterwegs, als plötzlich zwei Rehe auf die Straße liefen. Es kam zum Zusammenstoß. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Die Rehe liefen davon.

Fretzdorf: Unfall beim Rückwärtsfahren

Ein 34-Jähriger ist am Mittwochnachmittag mit seinem Ford in der Fretzdorfer Dorfstraße offenbar rückwärts gegen einen Mitsubishi gefahren, der nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war. Der entstandene Sachschaden wird mit insgesamt rund 2500 Euro beziffert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Hundesteuer: Halten Sie 300 bis 500 Euro pro Jahr für als gefährlich eingestufte Hunderassen für angemessen?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg