Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Vertriebene halten Erinnerungen wach
Lokales Ostprignitz-Ruppin Vertriebene halten Erinnerungen wach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 06.07.2016
So mancher hatte alte Fotos aus Schwerin dabei. Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Wusterhausen

Sie werden immer weniger, ihre Zusammenkünfte jedoch finden immer wieder statt: Zum traditionellen „Heimattreffen der Schweriner” kamen am Sonnabend rund 40 Gäste in den Stadtsaal nach Wusterhausen, so etwa aus Berlin, Angermünde, Bremen oder gar aus Essen, vor allem aber aus dem Kyritzer Altkreisgebiet selbst. Denn hierher verschlug es am Ende des Zweiten Weltkriegs sehr viele Bewohner des damaligen Kreises Schwerin an der Wahrte, der heute polnisch ist.

„Ja, wir werden immer weniger, es kommen aber dafür immer mehr auch Familienangehörige dazu“, sagt der Wusterhausener Josef Lawniczak. Dessen Sohn beispielsweise hatte die weiteste Anreise. Er kam aus Schweden.

Vor 15 Jahren etwa füllten dagegen noch über 300 Gäste sogar die Dosse-Halle, um ihre Erinnerungen wach zu halten. Um das nun auch weiterhin zu tun, sehen sich die Alt-Schweriner allerdings nicht erst im nächsten Jahr wieder: Ende dieses Monats geht es auf die alljährlich große Bustour in die frühere Heimat.

Von Matthias Anke

Beim Sommerfest der Löwenzahn-Grundschule Breddin konnten die Besucher erneut nicht nur Kulinarisches genießen, sondern vor allem auch wieder ein Bühnenstück, an dem sich die ganze Schule beteiligte: Ronja Räubertochter. Zufällig passten zu der Zeit, in der das Stück in etwa spielen könnte, die Modelle, die als Schülerarbeiten im Hof ausgestellt waren.

06.07.2016

Bürgermeisterin Sigrid Schumacher und die Gemeindevertreter haben viele Pläne für Zernitz-Lohm. Im MAZ-Interview spricht Sigrid Schumacher über wichtige Vorhaben, darunter die Erweiterung des Feuerwehrstandortes in Zernitz-Dorf zum Dorfzentrum und Sanierungsarbeiten in der Kita Zernitz.

06.07.2016

Der Bundestagswahlkampf 2017 kann für die Brandenburger SPD jetzt Fahrt aufnehmen. Für den Wahlkreis Prignitz–Ostprignitz-Ruppin–Havelland I steht seit Sonnabend Dagmar Ziegler erneut als Direktkandidatin fest. Gast und Fürsprecher Zieglers bei dieser Konferenz in Kyritz war kein geringerer als der Ministerpräsident selbst: Dietmar Woidke.

06.07.2016
Anzeige