Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Viele Schätze beim 7. Zechower Schleppertreff
Lokales Ostprignitz-Ruppin Viele Schätze beim 7. Zechower Schleppertreff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.06.2015
Schleppertreff in Zechow. Quelle: Regine Buddeke
Anzeige
Zechow

Die Oma ist schon das vierte Mal dabei. Und inzwischen fix und fertig. Die alte Dame, Baujahr 38, hat 42 PS und ist ein Trecker der Marke Famo. Vor drei Jahren hat Besitzer Roy Wollitz sie erworben – um sie zu restaurieren. Das ist passiert – Oma strahlt. Roy Wollitz auch. Fünf Traktoren hat der Zechower am Sonnabend am Start: beim 7. Schleppertreff, dessen Erstauflage er aus der Taufe hob und Jahr für Jahr mit seinen Mitstreitern des Vereins „Schlepperfreunde Ruppiner Schweiz“ organisiert. 96 Trecker stehen auf dem Platz, hunderte Menschen schlendern zwischen den betagten Schätzchen, um zu gucken, zu fachsimpeln. Roy Wollitz ist nicht der einzige, der historische Raritäten sammelt.

Adrian Bähr ist mit dem Weltmeister angereist. „Er hat viermal bei der WM gekämpft“, erzählt er über seinen Deutz, der 1977 unter seinem Vorbesitzer eine Trecker-WM gewonnen hat. „Der war schon in halb Europa und sogar in Texas“. Der 24-Jährige ist vom Schraubervirus infiziert, bereits mit 17 hat er seinen ersten Traktor restauriert. Adrians Vater erklärt: „Mein Vater war auch so ein Fanatiker“, erklärt er die Familientradition. „Der ist mit seinem Trecker vom Rheinland nach Zechow gekommen.“ Das seien immerhin 750 Kilometer. Noch ein paar Meter mehr hat indes Peter Mair unter die Räder genommen. Der Mann – zünftig in Krachlederner und Bayernhut – ist 800 Kilometer weit angetuckert, den Wohnwagen hinten angespannt. „Aus Idar-Oberstein komm i“, sagt er. „I bin fünf Tage gefahren – drei davon durch Berlin“, erzählt er schmunzelnd und schmaucht seine Pfeife.

Manfred Hacker, Sohn Andreas und Enkel Alexander sind – wie in jedem Jahr – mit großem Aufgebot gekommen. Etliche Traktoren hat der Familien-Clan aus Binenwalde mitgebracht. Nebenbei wird demonstriert, wie alte Land- und Forsttechnik funktionierte. Schwarz-verrußte Oldie-Motoren treiben die verschiedensten Geräte an: Kreissäge, Holzspalter, Stamm-Schäl-Maschine. Auch ein alter Dreschkasten wird angeworfen – die Ernte von 2014 sei noch fällig, sagt Moderator Robert Franck schmunzelnd.

Karsten Bork lässt seine Kettensäge aufkreischen. In Scharen umringen ihn die Schaulustigen und beobachten, wie er aus dem zwei Meter langen Stamm nach und nach einen Trecker mit Anhänger schält. Immer wieder wirft er einen prüfenden Blick auf sein Modell, den grünen Traktor.

Besucher Ralf Westphal bewundert einen Oldtimer der Marke Zetor. Er ist zum ersten Mal in Zechow und bekommt beim Schauen feuchte Augen. „Es ist schon vieles hier, was man gern kaufen möchte“, sagt er. Zum Verkauf steht indes kaum einer der alten Eisen – die Besitzer hängen an ihren Schätzen. Kurz vor halb drei machen die Treckerpiloten ihre Maschinen für die große Ausfahrt warm. Knatternd und röhrend, in Schwaden aus Qualm und den Geruch von Diesel und Öl gehüllt, tuckert der lange Zug der metallenen Schönheiten durch Zechow und Rheinshagen – auch die Trecker, die bald den Großglockner bei der Trecker-Olympiade unter die Räder nehmen werden.

Von Regine Buddeke

Ostprignitz-Ruppin Große Leistungsschau in Grabow - OPR-Feuerwehren zeigen ihr Können

So viele Feuerwehrautos wie am vergangenen Sonnabend gab es noch nie im idyllisch gelegenen Ostprignitz-Dorf Grabow. Mehrere hundert Feuerwehrleute aus dem gesammten Landkreis waren angerückt. So gut die Platzbedingungen in Grabow auch waren, der starke Wind bereitete den Feuerwehrleuten bei einigen Übungen großes Kopfzerbrechen.

03.06.2015
Ostprignitz-Ruppin Kurze Wege, mehr Komfort: 20-Millionen-Euro-Neubau - Kyritzer Klinik eröffnet neues Bettenhaus

"Medizinische Versorgung und Pflege auf höchstem Niveau" garantiert der Vorstand der KMG-Kliniken in Kyritz. Nach zwei Jahren Ausbau und 20 Millionen Euro Investition ist das neue Bettenhaus fertig. Ab Dienstag ziehen die Patienten in die modernen Zimmer. Das wird groß gefeiert.

30.05.2015
Ostprignitz-Ruppin 500 Neonazis und 2000 Gegendemonstranten am 6. Juni erwartet - Nazidemo: Neuruppin rüstet sich für Polizei-Großeinsatz

Für nächsten Sonnabend planen Neonazis in Neuruppin eine Großdemo. Schon jetzt ist klar, dass sie dabei auf viel Widerstand treffen werden. 8 Gegendemonstrationen sind angemeldet, es könnten noch mehr werden. Das ruft die Polizei auf den Plan - über 1000 Polizisten sichern die Demos. Ein Gerichtsurteil könnte die Polizei vor Probleme stellen.

30.05.2015
Anzeige