Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Viele neue Veranstaltungen im Bürgerhaus

Blumenthal Viele neue Veranstaltungen im Bürgerhaus

Bürgerfrühstück, Info-Abend, Kindertreff, Sozialberatung: Im Bürgerhaus in Blumenthal läuft jetzt eine ganze Reihe von Veranstaltungen an, einige davon sollen regelmäßig stattfinden.

Voriger Artikel
Kneipp-Anlage unter Wasser
Nächster Artikel
Keine Blutspenden mehr in Dranse

Im Bürgerhaus in Blumenthal werden künftig noch mehr Veranstaltungen angeboten als bisher.

Quelle: Christamaria Ruch

Blumenthal. Mit der Kümmerin Deniz Öz zieht jetzt auch eine Reihe neuer Veranstaltungsangebote in das Blumenthaler Bürgerhaus ein. Da wäre zunächst einmal die Allgemeine Sozialberatung, die in Zusammenarbeit mit dem Verbandsbereich Prignitz-Ruppin der Volkssolidarität ermöglicht wird. Sozialarbeiterin Elke Bröcker kann in sozialen, finanziellen, gesundheitlichen und familiären Problemen weiterhelfen und Unterstützung bei der Beantragung von gesetzlichen Leistungen geben. Sie wird künftig jeden zweiten Mittwoch von 10 bis 12 Uhr vor Ort präsent sein – erstmals am Mittwoch, 17. Januar.

Elektro Altgeräte werden angenommen

Ebenfalls in zweiwöchigem Abstand können ab sofort Elektro-Altgeräte im Bürgerhaus zur Entsorgung abgegeben werden. In ungeraden Wochen – jeweils mittwochs von 16 bis 18 Uhr. Dazu zählen zum Beispiel Haartrockner, Bügeleisen, Telefone, Toaster, Wasserkocher, Radios, Uhren Latops, Bohrmaschinen und vieles mehr.

Darüber hinaus wird es jeden Monat einen Info-Abend zu wechselnden Themen geben – erstmals am Montag, 29. Januar, von 17.30 bis 19 Uhr. Zum Auftakt steht der Umgang mit Demenz und Alzheimer auf dem Programm. Dazu referiert Hartmut Wichmann. Am Montag, 12. Februar, wird es – ebenfalls von 17.30 Uhr bis 19 Uhr – um eine Reise durch Schweden und Norwegen gehen. Referent wird dann Volkmar Schenk aus Blumenthal sein.

Bürgerfrühstück und Kindertreff

Einmal im Monat soll zudem das Bürgerfrühstück stattfinden, erstmals am Freitag, 19. Januar, von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr, für drei Euro pro Person. Anmeldungen sind noch bis Montag, 15. Januar, unter Tel.: 033984/509899 oder E-Mail: kuemmerin-blumenthal@t-online.de möglich.

Eine weitere monatliche Veranstaltung wird der „Kindertreff“ sein, der erstmals am Mittwoch, 24. Januar, von 13 bis 15 Uhr stattet. Spielen, singen, tanzen, basteln, backen und vieles mehr ist dann möglich.

Für Mütter mit Kleinkindern gibt es alle 14 Tage, jeweils dienstags von 10 bis 12 Uhr, eine Krabbelgruppe – nächster Termin ist der 23. Januar (die MAZ berichtete).

Zusätzlich zu den wiederkehrenden Angeboten gibt es jeweils auch noch weitere Einzelveranstaltungen. Im Januar sind das das heutige Weihnachtsbaumverbrennen ab 17 Uhr oder ein kreativer Handarbeitsabend am Montag, 15. Januar, ab 18 Uhr. Dann wollen Mitglieder des örtlichen Kultvereins gemeinsam mit Besuchern gemeinsam eine Wimpelkette für Blumenthal herstellen. Stoffreste dürfen gern mitgebracht werden.

Erstmals Familienkino

Außerdem im Zusatzangebot ist das Familienkino. Es ist geplant für Samstag, 27. Januar, ab 16 Uhr. Dann wird der Film „Hände weg von Mississippi“ gezeigt. Im Februar könne es auch noch eine größere Büchertauschbörse geben, sagt Deniz Öz. Perspektivisch sei auch an einen Regionalmarkt gedacht. Zu Ostern solle gemeinsam mit dem Kult-Verein ein Eiertrudeln für Kinder veranstaltet werden. „Ich werde dann vorher hier mit den Kindern die Eier bemalen und Eierkuchen backen“, sagt Deniz Öz. Damit bei all den Angeboten der Überblick nicht verloren geht, werde es jeden Monat einen Flyer mit den aktuellen Veranstaltungen geben.

In den nächsten Wochen werde es laut Deniz Öz darum gehen, zu schauen, wie die Angebote angenommen werden. Danach werde sich dann die weitere Planung richten. Anregungen und Vorschläge seien immer willkommen.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg