Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Volksfeststimmung am Teich in Holzhausen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Volksfeststimmung am Teich in Holzhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.01.2016
Auf schmalen Kufen über das Eis des Gutsteiches. Quelle: André Reichel
Anzeige
Holzhausen

Kurzfristig fiel die Entscheidung des Vorstandes des Holzhausener Bürgervereins, das Eisfest am Sonnabendnachmittag zu feiern. Das Eis auf dem Gutsteich sei nach einigen frostigen Wintertagen tragfähig und sicher genug, sagte Ortsvorsteher An­dreas Lange.

Steigende Temperaturen und somit einsetzendes Tauwetter am Sonnabend machten den Feierplänen der Holzhausener zum Glück keinen Strich durch die Rechnung, wie im Jahr zuvor, wo das Eisfest mangels frostiger Kälte buchstäblich ins Wasser fiel. Als gegen 14 Uhr die ersten Holzhausener und nach und nach auch immer mehr Gäste aus den umliegenden Dörfern und sogar aus Kyritz am Gutsteich ankamen, war der Schnee längst vom Eis geräumt und die Feuerschale, um die sich rasch zahlreiche Gäste versammelten, spendete mit ihren lodernden Flammen eine wohlige Wärme.

Reges Treiben herrschte die ganze Zeit hindurch natürlich auch auf dem Eis des Teiches. Dort drehten die großen und kleinen Schlittschuhfahrer unentwegt ihre Runden. Einige Gäste spielten ­sogar Eishockey. Dafür wurden ­ eigens zwei Tore aus Sperrholz aufgestellt. Doch auch diejenigen, die sich nicht auf eisernen Kufen auf das Eis wagten, hatten ihren Spaß, indem sie eine Schlitterpartie hinlegten. Ein paar Stürze gab es auch, doch die gingen alle glimpflich ab.

Eishockey in kleiner Runde. Quelle: André Reichel

Wer genug von Schnee und Eis hatte, konnte es sich im zur Werkstatt umgebauten Stall gemütlich machen. Dort war geheizt und Sitzgelegenheiten gab es ebenfalls. Ortsvorsteher Andreas Lange stand am Elektrogrill und zauberte den Gästen leckere Bratwürste auf den Teller.

Das Eisfest hat in Holzhausen bereits eine über 20-jährige Tradition. Angefangen hat alles in einer alten teilweise mit Wasser vollgelaufenen Kiesgrube weit abseits des Dorfes. So verlagerte man das Eisfest schließlich zur Eisbahn im Ort. Doch die dafür gebaute Betonpiste wurde undicht und somit unbrauchbar. Seit etwa fünf Jahren wird das Eisfest daher am Gutsteich gefeiert.

Von André Reichel

Der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land bildet ab Februar Natur- und Landschaftsführer mit dem Schwerpunkt Kyritz-Ruppiner Heide aus. Interessenten könne sich bis zum 10. Februar für den Lehrgang bewerben.

27.01.2016

Massive Werbung des Brandschutzträgers, also der Kommune, könnte in Wusterhausen helfen, mehr Feuerwehrleute zu finden. Bislang sei zwar schon viel über Vergünstigungen für die ehrenamtlich tätigen Brandschützer gesprochen worden, doch herausgekommen sei nicht viel. Die Mitglieder bekräftigten ihre Forderungen daher nun erneut.

27.01.2016

Mit „Klassik und mehr“ wurde am Sonnabend in Kyritz der Auftakt für viele weitere Veranstaltungen in diesem Jahr gegeben. Dazu gehören nicht nur die vielen Aktionen unter Regie oder Beteiligung der Stadtverwaltung. Auch Kirchengemeinde, „Knattermimen“-Theater und der Förderverein Klosterviertel warten mit einigen Überraschungen auf.

27.01.2016
Anzeige