Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vom Treckerkorso bis zur Herzdruckmassage

Zaatzke Vom Treckerkorso bis zur Herzdruckmassage

Über 250 Gäste feierten am Samstag das diesjährige Erntefest in Zaatzke. Nach dem Ernteumzug ging es zur Party auf die „Insel“ dort konnte nicht nur geschlemmt, sondern auch gelernt werden. Zum Beispiel wie man Leben rettet.

Voriger Artikel
Der untergegangenen Stadt auf der Spur
Nächster Artikel
Drei Tage lang Party gemacht

Elf Erntewagen rollten am Samstagnachmittag durchs Dorf.

Quelle: Privat

Zaatzke. Der anfängliche Regen verzog sich am Samstagnachmittag schnell, als der Korso von elf kreativ geschmückten Erntewagen durch Zaatzke rollte. „Das ist eine gute Teilnehmerzahl“, sagte Thomas Lipinski vom Verein Landleben Zaatzke. Der Verein hatte wieder gemeinsam mit den Ortsbeirat und zahlreichen Helfern das diesjährige Erntefest auf die Beine gestellt. Nach dem Umzug wurde auf der „Insel“ am Dorfteich gefeiert. Für die Kinder gab es neben der Hüpfburg auch Mitmachaktionen der Freiwilligen Feuerwehr.

Mit der Feuerspritze konnten die Kinder Zielen üben

Mit der Feuerspritze konnten die Kinder Zielen üben.

Quelle: Christian Bark

„In dieser Form mit Info- und Mitmachständen präsentieren wir uns erstmals auf dem Erntefest“, sagte Einheitsführer Andreas Mäder. Ziel sei es zudem, potenziellem Nachwuchs Lust auf die Feuerwehrarbeit zu machen. Das gelang bei den ganz Kleinen mit Spritzübungen. Schwieriger wurde es für die Erwachsenen beim Eierlauf. Sie mussten mit dem Spreizer ein rohes Ei von einem auf den anderen Warnkegel setzen. Kein Problem für Enno Hardorf. „Schließlich war ich 40 Jahre bei der Feuerwehr“, sagte er.

Norbert Schwermer übte die Herzdruckmassage

Norbert Schwermer übte die Herzdruckmassage.

Quelle: Christian Bark

Während Feuerwehrleute wie Anne-Katrin Fengler ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse regelmäßig auffrischen müssen, sind diese bei vielen Ersthelfern schon fast wieder in Vergessenheit geraten. Deswegen demonstrierte sie vor Publikum, wie stabile Seitenlage funktioniert und in welchem Verhältnis Herzdruckmassage und Beatmung erfolgen mussten. Norbert Schwermer übte am Dummy. „Gut, dass ich das mal wieder gemacht habe“, sagte er. Sein letzter Kurs liege nämlich schon Jahre zurück.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg