Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Vorlesewettbewerb in der Bibliothek
Lokales Ostprignitz-Ruppin Vorlesewettbewerb in der Bibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 29.11.2017
Liv Schuran nahm in der Klassenstufe 6 am 19. Wittstocker Stadtentscheid der Vorleser teil. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Wittstock

Spannende Geschichten mag Liv Schuran am liebsten. Die Sechstklässlerin aus der Kleinen Grundschule in Blumenthal startete am Sonnabend beim 19. Wittstocker Stadtentscheid zum Vorlesewettbewerb. Jeweils vier Mädchen und Jungen gingen in den Klassen 4, 5 und 6 an den Start.

„Das Buch „Warrior Cats – Feuer und Eis“ von Erin Hunter aus Großbritannien habe ich ausgewählt“, sagte Liv im MAZ-Gespräch. Die elfjährige Schülerin aus Königsberg kam mit ihrer Oma Helgrid Krause. „Ich begleite sie überall hin“, sagte Krause. Liv ist eine Leseratte, mag vor allem Fantasybücher und bezeichnet sich als sehr kreativ. „Ich schreibe auch Geschichten.“ Zwei Seiten von „Warrior Cats“ trug sie in der Wittstocker Bibliothek im Kontor vor. Mehrere Tage hatte sie ihren Auftritt geprobt. „Ich habe mich nicht besonders verrückt gemacht“, räumte sie offen ein.

Katzenclans beherrschen die Handlung

Um auch den zweiten Teil beim Vorlesewettbewerb, also das Lesen eines fremden Textes, gut über die Bühne zu bringen, schlug sie eine beliebige Stelle im Buch auf und las dann zu Hause laut daraus vor. „Eigentlich bin ich beim ungeübten Text meist besser“, sagte Liv. Auch das Betonen einer Textpassage liegt dem Mädchen. „Ich lese in normaler Lautstärke und versuche, dass mein Tempo nicht zu schnell wird.“ Lampenfieber? „Ja, etwas“, sagte Liv Schuran. Als Messlatte für den Stadtentscheid hatte sie sich vorgenommen, „gut zu lesen. Schön, wenn ich weiterkomme, aber es gibt ja auch andere gute Vorleser“, sagte sie. Ihre Geschichte handelte von Katzenclans. Feuerpfote ist ein junger Schüler des Donnerclans und steigt erst zu Feuerherz und dann zu Feuerstern auf.

„Als ich nach vorne gegangen bin, war ich etwas aufgeregt, aber beim Lesen war das nicht mehr schlimm“, sagte Liv nach ihrem Auftritt. Auch der unbekannte Text aus dem Buch „Der Krokodildieb“ von Taran Bjornstadt und Christoffer Grav kam ihr entgegen. „Da war viel wörtliche Rede dabei und bei einer Frage im Text konnte ich das auch sehr gut betonen“, sagte sie anschließend.

Lisa Göske fährt zum Kreisentscheid

Die dreiköpfige Jury stand dann am Ende vor einer schweren Entscheidung: „Alle vier Schüler der 6. Klasse lagen dicht beieinander.“ Schließlich gewannen Lennart Götzke in der 4. und Lisa Göske in der 6. Klassenstufe, beide von der Nadelbachgrundschule in Heiligengrabe, sowie Dave Utwenko von der Wittstocker Diesterweggrundschule in der 5. Klassestufe. Lisa Göske vertritt nun Wittstock beim Kreisentscheid in Neuruppin. „Lisa hat lauter als ich gelesen und es war fair, dass sie gewonnen hat“, sagte Liv Schuran. „Ich habe ihr auch gratuliert.“

Von Christamaria Ruch

„Zwiebelchen“ stand bereits 2011/2012 auf der Bühne des Rheinsberger Kindermusicals. Der Stoff ist so schön, dass man ihn gerne noch einmal zeigen möchte. Bereits jetzt üben rund 80 Kinder fleißig an den Tänzen, Liedern und Szenen. Premiere ist im Januar.

29.11.2017

Das Handwerk der Posamentenherstellung ist ein königliches. Aber Handwerker sind heute rar geworden. Zum 16. Ofenfest hat Vereinschef Bernd Donner Diane und Christian Jende ins Kulturgutshaus Köpernitz eingeladen. Die beiden betreiben eine Manufaktur in Forst und fertigen dort Posamenten in Handarbeit und mit alten Maschinen an.

29.11.2017

Rund 1000 Jäger gibt es im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Etwa 70 Prozent von ihnen sind Jagdpächter. Gehen sie auf ihren gepachteten Flächen jagen, gehört ihnen auch das Wild. Beim Verkauf muss allerdings das Lebensmittelrecht beachtet werden. Wild aus der Region zu bekommen ist deshalb nicht ganz einfach.

29.11.2017
Anzeige