Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Walsleben: Drei Brandstifter erwischt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 17. Mai Walsleben: Drei Brandstifter erwischt

Drei Brandstifter konnten Dienstagmorgen in der Nähe von Walsleben festgenommen werden. Die drei Männer im Alter von 16, 19 und 23 Jahren hatten offenbar zwei Strohmieten angezündet und sind dann zu Fuß in Richtung Neuruppin geflüchtet. Die drei angetrunkenen Tatverdächtigen wurden festgenommen. Die Feuerwehr löschte rechtzeitig.

Voriger Artikel
Gerangel am Tornowsee bei Neuruppin
Nächster Artikel
Neuruppin aus der Vogelperspektive


Quelle: Julian Stähle

Walsleben: Zeugin meldet Brandstifter.  

Drei mutmaßliche Brandstifter konnten Dienstagmorgen in der Nähe von Walsleben festgenommen werden. Eine Frau hatte die drei Männer im Alter von 16, 19 und 23 Jahren gesehen und der Polizei gemeldet, dass sie zwei Strohmieten anzündeten und dann zu Fuß in Richtung Neuruppin flüchteten. Alle drei konnten festgenommen werden. Sie waren alkoholisiert (0,75 bis 1,51 Promille). Feuerwehrleute konnten durch schnelles Löschen größeren Schaden verhindern. Letztlich wurde nur ein Strohballen durch das Feuer beschädigt. Schaden: etwa 200 Euro.

Wittstock: Zehnjähriger vom Gepäckträger gestürzt

Ein Zehnjähriger wurde am Sonnabend beim Verkehrsunfall in der Wittstocker Ackerstraße verletzt. Der Junge saß auf dem Gepäckträger eines Fahrrades, dass von einem 19-Jährigen gelenkt wurde. Während der Fahrt brach offenbar die Halterung, so dass der Gepäckträger nach hinten klappte und das Kind auf die Fahrbahn stürzte. Die Mutter des Jungen kümmerte sich anschließend um ihn.

Herzsprung: Drei kaputte Autos und ein Verletzter auf A 24

Ein 55-jähriger fuhr mit seinem Mazda Pfingstmontag am Stauende zwischen der Raststätte Walsleben und der Anschlussstelle Herzsprung auf einen VW Golf, der dadurch auf den anderen Fahrstreifen geschleudert wurde. Der Mazda prallte noch gegen einen Passat. Der 29-jährige Golf-Fahrer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. An allen Fahrzeugen entstand etwa 25 000 Euro Sachschaden. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn nach Hamburg für zirka 25 Minuten gesperrt werden.

Zechlinerhütte: Sportboot gegen Fahrgastschiff

Ein Sportbootführer fuhr Pfingstmontag um 13 Uhr trotz mehrmaligem Achtungssignal eines Fahrgastschiffes an der Jagowbrücke (Müritz-Havel-Wasserstraße) in Zechlinerhütte in den Kanal zwischen Schlabornsee und Tietzowsee. Unter der Brücke versuchte der Mann, das Charterboot an der Spundwand zu sichern. Trotz langsamer Fahrt klappte das Sportboot achtern ab und kollidierte mit dem Bug des Fahrgastschiffes. Nur das Sportboot wurde beschädigt.

Radensleben: Tresore im Landwirtschaftsbetrieb beschädigt

Unbekannte versuchten in der Nacht zum Sonnabend in einen landwirtschaftlichen Betrieb in der Radenslebener Dorfstraße einzubrechen. Die Eingangstür wurde beim versuchten Aufhebeln beschädigt. Über ein Fenster gelangten die Täter ins Geschäftsgebäude. Zwei Tresore wurden beschädigt, blieben aber verschlossen. Insgesamt entstand ca. 350 Euro Sachschaden.

Rüdow: Auto kommt von der Fahrbahn ab

Eine 26-jährige Nissan-Fahrerin verlor am Dienstag gegen 12 Uhr zwischen Rüdow und Drewen offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In einer Kurve kam der Wagen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum, teilte die Polizei mit. Die Fahrerin wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Nissan war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden: rund 1500 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg