Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Warmer Regen für die Landesgartenschau

Wittstock Warmer Regen für die Landesgartenschau

Die Sparkasse OPR und der Kreis Ostprignitz-Ruppin steuern hohe Geldbeträge bei, um das überregional bedeutsame Großereignis zu unterstützen. Laga-Gesellschaft und Sparkasse schlossen eine Kooperationsvereinbarung ab.

Voriger Artikel
Mann will Polizei anzeigen und wird angezeigt
Nächster Artikel
Feuerwehr droht mit Rückzug

Christian Hernjokl (Mitte) und Markus Rück (r.) mit der Kooperationsvereinbarung. Links: Landrat Ralf Reinhardt.

Quelle: Björn Wagener

Wittstock. Ein Schulterschluss fürs gute Gelingen der Landesgartenschau (Laga) 2019 fand am Freitag in der Wittstocker Filiale der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin statt. Christian Hernjokl, Geschäftsführer der gemeinnützigen Laga-Gesellschaft der Stadt, und Markus Rück, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse OPR, schlossen eine Kooperationsvereinbarung, mit der sie bekunden, sich „bei der Bewerbung, Vermarktung und Öffentlichkeitsarbeit zum Ziele der Besuchereinwerbung“ zu unterstützen.

200 000 Euro zusätzlich

Um diesen Willen auch finanziell zu bekräftigen, steuert die Sparkasse 200 000 Euro als zusätzliche Mittel für die Laga bei. Hinzu kommt eine ebenfalls beachtliche Summe vom Kreis. Wie hoch diese genau sein wird, lässt sich noch nicht sagen. Denn für die Laga in Wittstock und das Fontane-Jahr in Neuruppin – die beiden Großereignisse des Jahres 2019 – würden insgesamt 100 000 Euro aus dem Kreishaushalt als zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt, sagte Landrat Ralf Reinhardt. Er war neben Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann am Freitag ebenfalls während der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zugegen. Bei der Verwendung des Geldes liege der Fokus auf Vernetzungsprojekte zwischen Laga und Fontane-Jahr, betonte Reinhardt. Es gebe keine festgelegte Verteilung. Wer die besten Projekte vorzuweisen hat, könne sich auch das meiste Geld sichern. Das Fontane-Jahr soll jedoch zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls mit einem angemessenen Geldbetrag von der Sparkasse unterstützt werden, sagte Markus Rück. Die Zahlung der Summen sei in einem „guten Miteinander“ ermöglicht worden, so Landrat Reinhardt. Denn der Kreis ist Träger der Sparkasse OPR, weshalb eine „enge Familienbindung“ bestehe.

In der Region tief verwurzelt

Das Zusammenrücken von Kreis, Stadt und Sparkasse im Hinblick auf die Vorbereitung der Laga soll dazu beitragen, die Schau für die Besucher so anziehend und interessant wie nur möglich zu machen. Für Markus Rück ist die Laga „ein Paradebeispiel“ dafür, die Entwicklung der Stadt Wittstock nachhaltig und akzentuiert spürbar nach vorn zu bringen. Dass alle Beteiligten dabei so gut zusammenarbeiten, sei bemerkenswert. „Die Verbindung zwischen Stadt und Sparkasse ist tief verwurzelt.“ Wenn sich in einer Stadt „mutige Streiter“ finden, die das Projekt Laga angehen, dann werde das von der Sparkasse natürlich unterstützt. „Sie ist nicht nur ein Geldinstitut, sondern ein wichtiger Partner und Multiplikator im ländlichen Raum“, sagte Christian Hernjokl. Bürgermeister Jörg Gehrmann betonte in der Runde, dass hinter dem gesamten Konstrukt sehr viel Arbeit stecke.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg