Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Weniger Parkplätze für Besucher
Lokales Ostprignitz-Ruppin Weniger Parkplätze für Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 17.03.2018
Die Eigentümer haben das Betreten des bisherigen Parkplatzes inzwischen untersagt. Quelle: Alexander Beckmann
Kampehl

Zumindest bei größeren Veranstaltungen könnte es mit dem Parkraum in Kampehl künftig noch knapper zugehen als bisher. Der Stellplatz am Ortsrand hinter dem „Lindenhof“ steht jedenfalls nicht länger zur Verfügung.

Vor vielen Jahren hatte die Stadt Neustadt das Gelände befestigt und seitdem bewirtschaftet. Dazu bestand ein Pachtvertrag mit den Eigentümern, einer Erbengemeinschaft. Der Vertrag lief zum Ende des vergangenen Jahres ab und wurde nach Angaben der Eigentümer seitens der Kommune nicht verlängert.

Zu viel Pacht, zu wenig Nutzung

„Wir haben den Pachtvertrag schon vor längerer Zeit gekündigt“, sagt Neustadts Bürgermeister Karl Tedsen auf Nachfrage. „Wir brauchen den Parkplatz nicht.“ In aller Regel war das Gelände tatsächlich kaum frequentiert. Gerade auf auswärtige Besucher wirkte der andere Kampehler Parkplatz vorm Hotel „Ritterhof“ in der Ortsmitte offenbar deutlich einladender – ungeachtet der Gebühren, die dort kassiert werden.

Finanzielle Erwägungen dürften bei der Entscheidung der Kommune durchaus eine Rolle gespielt haben. Nach Informationen aus der Eigentümergemeinschaft betrug die jährliche Pachtzahlung für das jetzt aufgegebene Gelände knapp 1000 Euro. Angesichts nur gelegentlicher Nutzung erschien dieser Betrag der notorisch klammen Kommune offenbar nicht mehr angemessen.

Keine Einigung über andere Lösungen

Zu einer anderen Lösung gelangten Pächter und Verpächter allerdings nicht. Bürgermeister Karl Tedsen weist die Verantwortung dafür der Erbengemeinschaft zu: „Die Grundursache liegt in Unstimmigkeiten im privaten Bereich.“

Inzwischen verbietet ein Schild das Betreten des ehemaligen Parkplatzes. Demnächst soll er dauerhaft abgegrenzt werden. Ob sich das negativ auswirkt, könnte sich beim nächsten Kampehler Bauernmarkt zeigen. Er findet voraussichtlich im April statt.

Von Alexander Beckmann

Das Weltkriegsdenkmal an der Köritzer Kirche bereitet der Neustädter Amtsverwaltung und den Stadtverordneten Kopfzerbrechen: Das sanierungsbedürftige Bauwerk liegt auf einem bundeseigenen Grundstück. Wer kommt im 100. Jahr nach Kriegsende also für die Instandsetzung auf?

17.03.2018

Beim jüngsten Treffen des Seniorenbeirats für den Altkreis Kyritz waren die bevorstehende Seniorenwoche und die medizinische Versorgung Thema. Außerdem ließ sich die Interessenvertretung die Pläne für den Stadtteil Kyritz West erläutern.

17.03.2018

Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr fällt der Startschuss für den Perleberger Roland-Laufs erneut mitten im Tierpark. Ob am 6. Mai aber exakt die gleiche Strecke gelaufen werden kann, steht noch nicht fest. Vorab-Streckencheck ist am 18. April.

17.03.2018