Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Wenn de Lütten dat nich liern
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wenn de Lütten dat nich liern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 08.11.2013
Einmal in der Woche trifft sich Angret Thiele mit den Kindern zur Arbeitsgemeinschaft Plattdeutsch. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Demerthin

Einmal in der Woche leitet die Vehlowerin nach dem Unterricht ehrenamtlich die Arbeitsgemeinschaft Plattdeutsch innerhalb des Ganztagsangebots der Schule. Liest Geschichten und Gedichte up Platt, übersetzt für die Kinder und lässt sie nachsprechen.

"Een, twee, dree, veer ..." So weit, so gut. Doch spätestens bei den Zahlen ab 20 kommen die Mädchen und Jungen ins Schleudern: "Twenty?" "Twennig", korrigiert die 57-Jährige. "Aber es ist schon richtig, dass da eine Verwandtschaft zwischen dem Englischen und dem Plattdüütschen ist."

Dass sie die bis zu neun Teilnehmer ihrer Arbeitsgemeinschaft zu perfekten Plattschnackern machen kann, damit rechnet sie nicht. Aber sie will ihnen Wissen über die Sprache ihrer Vorfahren vermitteln. Es ist schließlich noch keine 100 Jahre her, dass in der Prignitz fast durchweg Platt gesprochen wurde. "Es reicht nicht, nur mal was zu lesen oder zu hören. Aufs Sprechen kommt es an." Auch wenn es schwer fällt. "Wenn die Lütten dat nich ok noch liern, denn ist die Sprook bald weg." Angret Thiele ist überzeugt davon, dass das Niederdeutsche in der Region ausstirbt, wenn es nicht gelingt, jüngere Menschen an die Sprache heranzuführen. Etwas für die Region Typisches wäre endgültig verloren.

Daher investiert Angret Thiele neben ihrer Arbeit als Landwirtin und ihrer Aktivität beispielsweise im Freundeskreis der Kyritzer "Plattdüütschen" seit Schuljahresbeginn nun auch Zeit und Arbeit in der Demerthiner Grundschule. Viel Zeit und Arbeit. "Es gibt fast kein schriftliches Lehrmaterial." Angret Thiele sucht sich selbst Texte zusammen, arbeitet sie am Computer auf und vervielfältigt sie. Und nicht immer machen es die Kinder der pädagogischen Amateurin leicht. Nachmittags haben die Mädchen und Jungen sichtlich anderes im Kopf als eine Fremdsprache. Das Herumgekasper nimmt kaum ein Ende. Einige der Mädchen lassen sich von der Vehlowerin nur unwillig bei ihren Gesprächen unterbrechen. "Das ist heute die Babyklasse hier."

"Es ist wirklich schwierig, sie bei Laune zu halten." Gern bringt Angret Thiele dann zum Auflockern kleine Spiele auf Platt in die Runde. Nicht immer reicht die Zeit dafür.

"Annika, vertellst Du uns dat eben, wat Du eben mokt hest?", fragt Angret Thiele. Annika kommt schwer ans Grübeln. Und das kann ja nie schaden.

Von Alexander Beckmann

Ostprignitz-Ruppin Baupläne in Rostock könnten Folgen für Neuruppin haben - Theater bringt Gefahr für den Martinimarkt

Die Pläne der Stadt Rostock für ein neues Theater könnten Folgen für den Martinimarkt in Neuruppin haben. Für viele Schausteller liegt Neuruppin auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt in Rostock. Sie fürchten, dass mit dem Theaterbau dort ihr Standort verlorengeht.

09.11.2013
Ostprignitz-Ruppin Umstrittenes Bauvorhaben in der Kyritzer Prinzenstraße - Kritik an Entwürfen für Kita-Neubau nimmt zu

Deutliche Kritik am Standort sowie an den Entwürfen für die geplante neue Kindertagesstätte in der Kyritzer Prinzenstraße ist am Dienstagabend beim für alle Interessierten offenen CDU-Stammtisch geäußert worden.

09.11.2013
Ostprignitz-Ruppin Union und SPD verhandeln über Prioritäten beim Autobahnausbau - Neuruppin blickt nach Berlin

Wie schnell der sechsspurige Ausbau der Autobahn 24 bei Neuruppin vorankommt, hängt auch von den Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU und SPD in Berlin ab. Die Parteien müssen prüfen, welchen Schwerpunkt sie beim Straßenbau setzen wollen.

07.11.2013
Anzeige