Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Wenn die Pilzsaison früher startet

Wittstock Wenn die Pilzsaison früher startet

Der Mai ist nicht gerade als Pilzmonat bekannt. Erstrecht nicht ein so kühler und verregneter, wie wir ihn bisher in diesem Jahr erlebt haben. Das scheint einem Birkenpilz in der Rheinsberger Siedlung in Wittstock aber wenig ausgemacht zu haben. Er schoss jetzt schon aus dem Boden – sehr zur Verwunderung von Pilzexperten.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Langzeitarbeitslose sollen integriert werden

Der Birkenpilz wächst mutterseelenallein in der Rheinsberger Siedlung.

Quelle: Christian Bark

Wittstock. Dass unter der Birke in der Rheinsberger Siedlung regelmäßig viele Birkenpilze in die Höhe schießen, weiß Anwohner Günter Klemm aus Erfahrung. Spätestens im September pflückt er sich immer einige der Leckerbissen von der Wiese. Dass er nun bereits Anfang Mai so ein Prachtexemplar neben der Birke entdeckte, war dem Naturfreund neu. „Einmal hatte ich schon eine Rotkappe im Mai entdeckt“, berichtet Günter Klemm. Das sei schon ungewöhnlich gewesen. Erklären könne er sich das verfrühte Wachstum nicht.

„Das kann nur eine Laune der Natur sein“, schätzt Reinhard Symandera vom Landesverband der Pilzsachverständigen. Er glaube in diesem Zusammenhang nicht an die Folgen des Klimawandels – zumal der diesjährige Frühling bisher alles andere als warm verlaufen sei. „Dass die Pilze mal im Juni oder Juli wachsen, kann schon vorkommen“, sagt der Pilzexperte. dann müsse es aber zuvor schön warm gewesen sein. Insofern sei dieser Birkenpilz schon ein Mysterium.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg