Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Wildberger Schule mit neuer Internetseite
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wildberger Schule mit neuer Internetseite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.03.2016
Teamarbeit: Schulleiter Thomas Kopf, Norman Püschel, Susanne Dorn und Eckhard Lück (v. l.). Quelle: Foto: Frauke Herweg
Anzeige
Wildberg

Die Fahrt zum RBB nach Ostern, der Trödelmarkt im Mai – alles schon auf der neuen Internetseite der Grundschule Wildberg gelistet. Lange hatten die Internetexperten des Amtes Temnitz, Lehrer und Elternsprecher an der Seite getüftelt. Am Dienstag wurde die Seite offiziell vorgestellt. Unter www.temnitzer-grundschulen.de können Eltern und Schüler jetzt Stundenpläne, Busfahrzeiten und das Angebot der Arbeitsgemeinschaften nachlesen – übersichtlich und ansprechend präsentiert.

Anders als der Name der Internetpräsentation vermuten lässt, ist bislang nur die Wildberger „Grundschule am Burgwall“ dort präsent. An dem Auftritt für die Walslebener Thomas-Müntzer-Grundschule wird noch gearbeitet. „Vielleicht ist das ein Ansporn“, sagt Amtsdirektorin Susanne Dorn mit einem Augenzwinkern. „Wir hätten Platz für beide.“

Ausführlich präsentiert die Seite auch das pädagogische Konzept und das Hortangebot. Ein Burgbild zeigt in seinen Türmen alle pädagogischen Grundsätze. Zum neuen Schuljahr müssen die beiden Lehrer, die die Seite pflegen, einen Teil der Inhalte allerdings überarbeiten. Nach den Sommerferien soll in allen Klassen jahrgangsübergreifend unterrichtet werden (MAZ berichtete). Lediglich die Hauptfächer sollen dann noch klassenintern gegeben werden. Bei Kunst, Musik oder Naturwissenschaften lernen zwei Jahrgänge dann jedoch gemeinsam. „Das ist Neuland für uns“, sagt Schulleiter Thomas Kopf. Zusammen mit Kollegen arbeitet er derzeit an einem Konzept, wie sich Räume umgestalten lassen.

Von Frauke Herweg

Aktuell haben sich 55 Aussteller verbindlich für die Regionalmesse Prima Ende Mai auf dem Flugplatz Heinrichsfelde bei Kyritz angemeldet. Veranstalter ist die Stadt Kyritz. Sie hofft auf noch mehr Beteiligung. Die Vorbereitungen für die Messe sind weit fortgeschritten.

25.03.2016

Erstmals haben sich zumindest einige Kyritzer Stadtverordnete zu den Forderungen der Kyritzer Friedensdemonstrationen positioniert. Die von den Initiatoren angeschobene Petition wurde mittlerweile von rund 400 Bürgern der Stadt unterzeichnet.

25.03.2016

Die Montagsdemo des Aktionsbündnisses „Neuruppin bleibt bunt“ und die zeitgleiche Kundgebung der Alternative für Deutschland (AfD) verliefen am Montagabend störungsfrei. Während das Aktionsbündnis für Vielfalt eintrat, skandierten die AfD-Anhänger, dass die Bundeskanzlerin weg müsse. Bei der nächsten AfD-Kundgebung soll Björn Höcke reden.

22.03.2016
Anzeige